Neuer V8-Motor von Mercedes-Tochter AMG

30 Prozent Verbrauchs-Einsparung

Der V8 wird auf der IAA im SLK 55 AMG seinen Einstand geben. © Daimler

Die Mercedes-Tochter AMG bringt einen neuen V8-Motor mit 422 PS auf den Markt. Im Vergleich zum rund 15 Prozent leistungsschwächeren Aggregat verbraucht er jedoch fast 30 Prozent weniger Kraftstoff.

Die Mercedes-Tochter AMG hat einen neuen V8-Motor mit Zylinderabschaltung entwickelt. Der Sauger ist vom neuen, 5,5 Liter großen Biturbo-Aggregat abgeleitet. Seinen Einstand gibt der Achtzylinder im SLK 55 AMG, der auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt (15. bis 25. August) enthüllt wird. Obwohl der Motor mit 311 kW/422 PS rund 15 Prozent mehr leistet als sein Vorgänger, geht der Verbrauch um rund 30 Prozent zurück, teilte AMG mit. In dem Roadster soll er auf einen Verbrauch von 8,5 Litern kommen (CO2-Ausstoß: 199 g/km).

Verkleinerter Hubraum

Verantwortlich für die Spriteinsparung ist neben dem verkleinerten Hubraum und der Direkteinspritzung vor allem die Zylinderabschaltung. Sobald der Fahrer nicht die volle Leistung abruft, läuft der Motor nur noch auf vier Zylindern und verbrennt entsprechend weniger Kraftstoff. Der Wechsel zwischen Vier- und Achtzylinderbetrieb dauert laut AMG nur etwa 30 Millisekunden und erfolgt für den Fahrer kaum spürbar. Der aktuelle Betriebszustand kann im Cockpit angezeigt werden. Dem Motorenchef Friedrich Eichler zufolge läuft der Motor bei Autobahnfahrten etwa bis Tempo 160 mit vier Zylindern. (dpa/tmn)

Vorheriger ArtikelFrühbucherrabatt für Chevrolet Aveo
Nächster ArtikelErste europäische Batteriewechselstation
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur gelernt. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.