Daimler beruft Källenius in den Vorstand

Aufsichtsrat leitet Generationswechsel ein

Mercedes-Vertriebschef Ola Källenius
Mercedes-Vertriebschef Ola Källenius © Daimler

Der Daimler-Aufsichtsrat hat Ola Källenius in den Vorstand berufen. Dort wird der 45 Jahre alte Manager wie bisher den weltweiten Vertrieb von Mercedes verantworten.

Nach BMW verjüngt auch Daimler seinen Vorstand. Nur zwei Tage nach der Berufung von Harald Krüger zum neuen BMW-Chef hat der Aufsichtsrat von Daimler einen ersten Generationswechsel eingeleitet und seinen Vertriebschef Ola Källenius zum 1. Januar des kommenden Jahres in den Vorstand berufen, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Källenius wird in seiner neuen Position wie bisher für den weltweiten Pkw-Vertrieb der Marke mit dem Stern verantwortlich sein. Sein Vertrag läuft bis zum 31. Dezember 2017.

Daimler stellt sich jünger auf

„Mit Ola Källenius stellen wir uns jünger und internationaler auf. Beides sind Eigenschaften, die wir auch bei unseren Kunden sehen. Mit seiner vielfältigen Führungserfahrung kann Herr Källenius maßgeblich dazu beitragen, die Kundenbedürfnisse optimal anzusprechen und die Wachstumsziele unserer Strategie ‚Mercedes-Benz 2020‘ zu erreichen“, sagte Daimler-Aufsichtsratschef Manfred Bischoff.

Källenius leitet seit Oktober des vergangenen Jahres als Mitglied des Bereichsvorstandes von Mercedes-Benz Cars die Vertriebsaktivitäten. Vor dieser Tätigkeit hatte Källenius etliche Führungspositionen innen. So war er beispielsweise von 2010 bis 2013 Chef von Mercedes-AMG. Davor leitete er als Präsident und Chief Executive Officer für Mercedes-Benz U.S. International, Inc. das Produktionswerk für die SUVs der M-, R- und GL-Klasse. Källenius hat an der Stockholm School of Economics und der Universität St. Gallen die Masterstudiengänge „International Management“ und „Finance and Accounting“ besucht. (AG/FM)