Citroen und Peugeot starten Reisemobil-Saison

In Kooperation mit Westfalia

Citroen verwandelt den Jumpy in ein Reisemobil.
Citroen verwandelt den Jumpy in ein Reisemobil. © Citroen

Citroen und Peugeot haben den Jumpy und den Expert für die Reisemobil-Saison präpariert. Zum ersten Mal arbeiteten die Franzosen mit dem Spezialisten Westfalia zusammen.

Citroen und Peugeot schicken den Jumpy und den Expert auf die Reise. Gemeinsam mit dem langjährigen Campingdach-Spezialisten Westfalia avancieren der Citroen Jumpy by Westfalia sowie der Peugeot Expert Patagonia Westfalia zu Reisemobilen mit vier Schlafplätzen.

Vier Schlafplätze und Wohnzimmeratmosphäre

Dabei sind zwei Schlafplätze hinter den beiden Einzelsitzen der zweiten Reihe vorgesehen, zwei weitere Möglichkeiten gibt es unter dem Aufstelldach. Da sich die beiden Vordersitze drehen lassen, kann der Innenraum in ein Esszimmer verwandelt werden, in dem sich auch Gasherd, Spüle und Kühlbox befinden.

Zwei Diesel mit 94 kW/128 PS und 120 kW/163 PS stehen zur Verfügung. Die Preise für den Citroen Jumpy by Westfalia auf Basis des Citroën Jumpy Multispace im Niveau Tendance beginnen bei 46.990 Euro. Die Topvariante mit manueller Sechsgang-Schaltung kostet mindestens 51.990 Euro, mit der Automatik sind es 52.990 Euro.

Der Peugeot Expert Patagonia Westfalia kostet auf Basis der Version Expert Tepee Active mindestens 49.990 Euro. Die Topversion gibt es bei Peugeot nur mit Automatik ab 53.390 Euro. (AG)