Serienmäßiges ESP für Chevrolet Spark

Neuerungen zum Modelljahr 2013

Serienmäßiges ESP für Chevrolet Spark
Der neue Chevrolet Spark hat nun serienmäßig ESP. © Chevrolet

Chevrolet hat seinen Kleinstwagen Spark zum Modelljahr 2013 einige Neuerungen verpasst. Dazu gehört neben einer überarbeiteten Front- und Heckpartie auch ein serienmäßiges ESP. Mit Video.

Die GM-Tochter Chevrolet hat seinen Kleinstwagen Spark zum neuen Modelljahr 2013 aufgewertet. Neben einem neuen Front- und Heckdesign ist das Einstiegsmodell von Chevrolet nun auch serienmäßig mit dem Stabilitätsprogramm ESP unterwegs, wie das Unternehmen mitteilte.

Einstiegspreis unter 9000 Euro

Zu den äußeren optischen Modifikationen gehören auch ein neugestalteter Frontgrill, Scheinwerferabdeckungen, Seitenschweller und neue Rückleuchten. Auch der Heckspoiler und das Raddesign wurden erneuert. Damit die Kunden sich ihren lifestylegeprägten Kleinwagen noch individueller anpassen können, wurden auch neue Metallic- und Unilackierungen ins Programm aufgenommen. Dazu zählen beispielsweise „Urban Titanium Gray“, „Bluebell Blue“ oder „Honey Mellow Yellow“.



Im Innenraum wurde die Armaturentafel und die Mittelkonsole neu designt und die Sitze sind ab der Ausstattungsvariante LTZ mit neuen Bezügen bestellbar. Der Einstiegspreis für den Chevrolet Spark LS 1.0 mit 68 PS beginnt bei 8990 Euro. Das Topmodell, der Spark LTZ 1.2 mit 81 PS steht mit 12.890 Euro in der Preisliste. (AG)

Keine Beiträge vorhanden