BMW Z4 Roadster: Aufgefrischt in neue Cabrio-Saison

Premiere in Detroit

Der geliftete BMW Z4 feiert Premiere in Detroit.
Der geliftete BMW Z4 feiert Premiere in Detroit. © BMW

BMW hat pünktlich vor der kommenden Cabrio-Saison 2013 den Z4 Roadster überarbeitet. Präsentiert wird der sportliche Zweisitzer der Münchner auf der Detroit Auto Show.

Der Münchner Autobauer BMW hat dem Z4 Roadster für die neue Cabrio-Saison im kommenden Jahr ein Facelift spendiert. Der offene Zweisitzer der Bayern hat dabei neben leichten optischen Retuschen am Design auch drei neue Karosseriefarben bekommen, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Seine Premiere feiert der neue BMW Z4 Roadster auf der Detroit Auto Show Mitte Januar.

Drei neue Karosseriefarben für BMW Z4

Zu den Neuheiten am kultigen Zweisitzer gehört zudem auch das Ausstattungspaket "Design Pure Traction". Im Innenraum des Z4 dominieren dabei die Farbtöne Schwarz und Orange. Sie sollen für einen "besonders spannungsreichen Farbkontrast sorgen, so der Hersteller.

Zu den weiteren Individualisierungsmöglichkeiten gehören neben drei neuen Karosseriefarben auch neue 17 und 18 Zoll Leichtmetallräder und das optional verfügbare M Sportpaket für Fahrer, die es besonders dynamisch wünschen.

BMW Z4 mit neuem Einstiegsmotor

Der geliftete BMW Z4 feiert Premiere in Detroit.
Im Cockpit des BMW Z4 dominieren Orange und Schwarz BMW

Im neuen Z4 Roadster von BMW wurden zudem die Fahrerassistenzsysteme rund um das Connected Drive von BMW erweitert. Kunden, die das Navigationssystem Professional ordern, können zukünftig mit der Option "ConnectedDrive Services" auch internetbasierten Multimediadienste im Fahrzeug nutzen.

Darüber hinaus hat der Roadster eine neue Einstiegsmotorisierung erhalten. Der BMW Z4 sDrive18i wird von einem 2,0-Liter-Motor mit TwinPower-Turbo-Technologie mit 156 PS angetrieben. Die Basismotorisierung ist zudem mit einer Achtgang-Automatik kombinierbar. (AG)