Dreizylinder für den BMW X1

Einstiegspreis unter 30.000 Euro

Dreizylinder für den BMW X1
Der BMW X1 kommt bei den Kunden gut an. © BMW

BMW erweitert ab November das Motorenangebot beim ab Oktober erhältlichen neuen X1. Dann muss sich das Einstiegs-SUV auch mit lediglich drei Töpfen begnügen.

Einen Monat nach Markteinführung reicht BMW den Dreizylinderbenziner für den neuen X1 nach. Ab November 2015 startet das Motorenprogramm damit beim 100 kW/136 PS starken 18i mit Frontantrieb, der Einstiegspreis liegt dann bei 29.950 Euro. Das entspricht einer Erhöhung um 1800 Euro gegenüber dem Vorgänger.

Klimaanlage immer an Bord des BMW X1

Günstigstes Dieselmodell ist der 18d mit 110 kW/150 PS und Frontantrieb, den es bereits ab Oktober für 32.900 Euro gibt. Wer einen Allrader will, muss mindestens 34.900 Euro für die entsprechende Variante des 18d oder 37.600 Euro für den 20i mit 141 kW/192 PS investieren.

Zur Ausstattung zählen jeweils unter anderem Klimaanlage, iDrive-Bediensystem mit Bildschirm und Radio sowie 17-Zoll-Felgen. Zu den Wettbewerbern zählen der Audi Q3 (ab 29.600 Euro), der Mercedes GLA (ab 27.668 Euro) und der Range Rover Evoque (ab 33.500 Euro). (SP-X)

Vorheriger ArtikelHonda Civic Type R: Parcour mit Bravour
Nächster ArtikelVW CC in dynamischem Schwarz
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.

Keine Beiträge vorhanden