Exklusives Sondermodell der BMW K 1300 S

Zum 30-jährigen Jubiläum

Sondermodell der BMW K 1300 S.
Das Sondermodell BMW K 1300 S. © BMW

BMW Motorrad bringt das exklusive Sondermodell K 1300 S „30 Jahre K-Modelle“ auf den Markt. Das Modell verfügt über eine umfangreiche Serienausstattung.

BMW hat aus Anlass des 30-jährigen Bestehens der K-Baureihe auf der Motorradmesse EICMA in Mailand das exklusive Sondermodell K 1300 S "30 Jahre K-Modelle" präsentiert. Erstmals im Jahr 1983 hatte BMW mit der K 100 die erste BMW mit flüssigkeitsgekühltem Vierzylinder-Reihenmotor und längs eingebauter Kurbelwelle und liegender Zylinderbank vorgestellt.

K-Baureihe als Innovationsträger

In den Folgejahren avancierten die K-Modelle zum Technologieträger: so gab es zunächst die erste elektronische Kraftstoffeinspritzung, ehe fünf Jahre später die Einführung der Vierventil-Technik und das erste ABS-System bei Serienmotorrädern folgte. Nachdem 2004 mit der K 1200 S die dritte Generation der Baureihe mit quer zur Fahrtrichtung angeordneter Kurbelwelle und den zwei Fahrwerksinnovationen Duolever und dem Electronic Suspension Adjustment (ESA) eingeführt wurde, kam 2010 die Reihensechszylinder-Modelle K 1600 GT und GTL auf den Markt.

Das nun auf den Markt kommende Sondermodell K 1300 S „30 Jahre K-Modelle“ wartet mit einer umfangreichen Sonderausstattung sowie einem besonderen Farbkonzept in Alpinweiß uni/Saphirschwarz metallic und Racingrot in Verbindung mit einem getönten Windschild auf. Daneben gehören die elektronische Fahrwerksanpassung ESA II sowie das Safety Package mit einem Reifendruckkontrollsystem und die Stabilitätskontrolle ASC und natürlich ABS zum Lieferumfang. Abgerundet wird die Ausstattung durch den HP Schaltassistent sowie HP Fußrasten für Fahrer und Beifahrer und einen Endschalldämpfer von Akrapovic. (AG/FM)