BMW Concept 8 Series: Comeback in der Coupé-Oberklasse

Serienmodell ab 2018

Der neue BMW 8 wird ab 2018 das 6er Coupé ablösen
Der neue BMW 8 wird ab 2018 das 6er Coupé ablösen © BMW

BMW gibt auf dem Concorso d‘Eleganza einen Ausblick auf das neue Coupé der Oberklasse. Das Concept 8 Series wird das Sechser-Coupé beerben, die sportliche Variante eine Rückkehr nach Le Mans vorbereiten.

BMW tritt wieder in der Coupé-Oberklasse an. Auf dem Concorso d’Eleganza geben die Münchner mit dem Concept 8 Series einen Ausblick auf den Luxus-Sportwagen. Das Serienmodell soll 2018 starten.

„Die Zahl ,8‘ markiert bei BMW seit jeher den Gipfel von Sportlichkeit und Exklusivität. Das zukünftige BMW 8er Coupé wird beweisen, dass hochdynamisches Fahrverhalten und moderner Luxus hervorragend miteinander harmonieren", sagte BMW-Chef Harald Krüger bei der Vorstellung am Comer See, "es ist das nächste Modell beim Ausbau unseres Angebots im Luxus-Segment und wird dort neue Maßstäbe bei den Coupés setzen. Damit untermauern wir unseren Führungsanspruch im Luxussegment.“

Top-Modell ohne B-Säule

Auffällig am neuen Top-Modell ist die stark gewölbte Motorhaube, mit der tief in Richtung Straße gezogenen Niere, die von zwei schmalen Scheinwerfern und extra großen Lufteinlässen flankiert wird. Die Seitenansicht wird von der abfallenden Dachlinie und den fließenden Ausläufern der Lufteinlässe hinter den Radhäusern geprägt, hinten endet der Zweitürer in einem flachen, breiten Heck mit stark ausgestellten Kotflügeln.

Eine störende B-Säule gibt es offenbar nicht, die Fenster sind rahmenlos. Die äußerliche Sportlichkeit wird mit einem dezidiert luxuriösen Innenraum gepaart, in dem Leder und Carbon dominieren. Dazu gibt es einen iDrive-Controller aus rauchigem Swarovski-Glas.

Cabriovariante wird wohl folgen

Insgesamt wirkt die Studie des 8er eigenständiger, edler und exklusiver als die bisherige 6er-Reihe, die das Serienmodell wohl ablösen dürfte. Technisch wird das neue Coupé wohl auf der gemeinsamen Plattform von 5er- und 7er-Reihe aufbauen, die auch die Motoren stellen. Denkbar wäre ein Leistungsspektrum von rund 257 KW/350 PS bis zu 478 kW/650 PS im Topmodell M8.

Neben dem Coupé wird es wahrscheinlich auch eine Cabriovariante geben. Preise sind noch nicht bekannt, dürften aber wohl wie beim Mercedes S-Klasse Coupé im sechsstelligen Bereich starten.

BMW kehrt nach Le Mans zurück

Der neue M8 wird auch die Basis für die Rückkehr der Marke zum legendären 24-Stunden-Rennen in Le Mans sein. Bereits 2018 soll der M8 GTE in der Sportwagen-Weltmeisterschaft und beim Klassiker an der Sarthe an den Start gehen. Die Testfahrten mit dem neuen Renner sollen laut BMW-Motorsportchef Jens Marquardt im Sommer beginnen. (AG/SP-X)

Vorheriger ArtikelDer Nächste bitte: Sammelklage gegen GM
Nächster ArtikelRenault Captur: Bunte Auffrischung
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.