Neuer Anlauf mit Alpina

BMW

Neuer Anlauf mit Alpina
Der Alpina B7 © Foto: BMW

BMW startet einen neuen Versuch in den USA. Dort soll der Alpina B7 über fehlende M-Version hinwegtrösten.

Als Sportversion seiner Oberklasselimousine nimmt BMW in den USA den Alpina B7 in sein Modellprogramm auf. Der von dem allgäuer Tuningunternehmen Alpina auf 373 kW/507 PS aufgerüstete 4,4-Liter-V8-Benziner mit Biturbo-Aufladung soll leistungshungrige Kunden darüber hinwegtrösten, dass es keine vom Haustunter M-GmbH veredelte Version des Luxuswagens geben wird.

Ab 125.000 Euro

Bereits 2006 hat BMW kurzzeitig eine Alpina-Version seines Flaggschiffs auf dem US-Markt angeboten. In Deutschland vertreibt Alpina seine Fahrzeuge sowohl eigenständig als auch und über BMW-Händler.

Der B7 ist ab 125.000 Euro zu haben, die ebenfalls angebotene Langversion kostet 130.000 Euro. Der Spurt von null auf 100 km/h gelingt in 4,7 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist bei 280 km/h erreicht. Als Verbrauch gibt der Hersteller 12,1 Liter Super Plus auf 100 Kilometern an. (mid)

Keine Beiträge vorhanden