Motorradhersteller Benelli baut Angebot nach oben aus

Motorradhersteller Benelli baut Angebot nach oben aus
Die Benelli Leoncino Trail 800. © Benelli

Auf der Motorradmesse EICMA in Mailand hat der Benelli seine neuen Modelle präsentiert. Das Angebot wird dabei nach oben ausgebaut.

Der chinesisch-italienische Motorradhersteller Benelli zeigte in der italienischen Metropole gleich drei neue Modelle in der 800er-Klasse: Dazu gehören die TRK 800, die Leoncino 800 und die Leoncino 800 Trai. Noch bis zum heutigen Sonntag sind die Neuheiten von Benelli auf der EICMA zu sehen.


Im Fall der TRK 800 handelt es sich um ein typisches Adventure-Bike. Entsprechend bietet sie lange Federwege, Speichenräder mit grobstolligen Reifen, Unterfahrschutz und einen schnabelartigen Vorbau. Die zweifarbig lackierte TRK zeichnen LED-Leuchteinheiten, üppig dimensionierte Brembo-Stopper, ein 7-Zoll-TFT-Display und ein 21-Liter-Tank aus.

Benelli TRK mit 76 PS Leistung

Antrieb ist ein flüssiggekühlter Twin mit 754 Kubikzentimeter Hubraum, der seine 76 PS per 6-Gang-Schaltgetriebe und Kette ans Hinterrad leitet. Mitte 2022 wird die große Benelli TRK voraussichtlich zu Preisen um die 8000 Euro in Deutschland erhältlich sein.

Darüber hinaus zeigt Benelli in Mailand die bisher in 500er-Varianten erhältliche Lencino als 800er, die zusätzlich in der Scrambler-Version Trail erhältlich sein wird. Sieht man vom Fahrwerk ab, sind technische Zutaten der Modern Naked weitgehend identisch mit denen der große TRK. Auch hier leistet der Zweizylinder 76 PS. Im Fall der Trail sorgen vor allem Reifen mit grobem Profil sowie eine hochgelegte Auspuffanlage mit einem Doppelrohr-Endschalldämpfer für klassisches Scrambler-Styling. Beide Versionen sollen im Frühjahr verfügbar sein, die Preise dürfte sich bei knapp unter 8.000 Euro bewegen. (SP-X)

Keine Beiträge vorhanden