Verbrauch gedrückt

Volkswagen

Der Touareg "North Sails" © Foto: Volkswagen

Der Touareg von VW zählt gemeinhin zur Liga der Spritfresser. Jetzt haben ihm die Wolfsburger etwas die Zügel angelegt. Ohne die Leistung zu drosseln.

Geregelte Lenkhilfepumpen, längeren Achsübersetzungen und modifizierten Getriebeschaltpunkten bewirken beim VW Touareg Einsparungen von bis zu 9 Prozent. Der Oberklasse-Geländewagen kommt so mit dem 2.5 TDI (128 kW / 174 PS) nun auf einen Verbrauch von 9,2 Litern Diesel pro 100 Kilometer aus. Dies macht einen knappen Liter weniger als beim Vorgänger aus. Auch die meistverkaufter Motor-Getriebe-Kombination mit einem V6 TDI (174 kW / 240 PS) mit Automatikgetriebe - konnte so verbessert werden. Sie verbraucht nun mit durchschnittlich 9,3 Litern; gut 7 Prozent weniger.

Sondermodell

Ein neues Sondermodell „North Sails« konzipierte Edition überzeugt durch zahlreiche Elemente, die den Stil edler Yachten widerspiegeln. Davon zeugt zum einen die Lackierung im maritimen „Campanellaweiß» sowie die mit Chromapplikationen versehenen 19-Zoll-Leichtmetallräder „Zaragoza«. Markante Merkmale des neuen Touareg North Sails finden sich auch im Innenraum: Das neue Sondermodell wird zu Preisen ab 56.450 Euro vom Stapel laufen. (AG)