Rückruf bei Maserati

Probleme mit Radaufhängung

Maserati Quattroporte © Foto: Werk

Maserati muss in Deutschland fast 1800 Fahrzeuge in die Werkstätten rufen. Betroffen vom Rückruf ist auch der Alfa Romeo 8c.

Wegen Problemen mit der Radaufhängung ruft Maserati in Deutschland 1768 Fahrzeuge der Typen Quattroporte und Gran Turismo in die Werkstatt. Betroffen sind auch zehn Alfa Romeo 8c, die mit den Maserati-Modellen technisch eng verwandt sind.

KBA ist informiert

Bei den zwischen 2005 und Juni 2008 gebauten Fahrzeugen kann sich durch eine möglicherweise fehlerhafte Verschraubung der Querlenker der Radaufhängung lösen; im Extremfall würde das jeweilige Rad einklappen. Die Halter der Fahrzeuge werden vom Hersteller angeschrieben, das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) ist informiert. (mid)