Nächster Anlauf für Ssangyong

Neuer Importeur

Nächster Anlauf für  Ssangyong
Der Kyron gehört zur Modellpalette © Foto: SsangYong

Ssangyong hat einen neuen Vertriebspartner für das Europa- und Deutschlandgeschäft gefunden. Zuletzt hatte sich das mittlerweile insolvente Unternehmen Kroymans der Marke aus Korea angenommen.

Der Automobilhersteller Ssangyong plant, sein Europa- und Deutschland-Geschäft mit einem neuen Vertriebspartner neu aufzustellen. Dazu arbeiten die Koreaner nun mit der Alcadis Autohandelsgruppe zusammen. In mehreren europäischen Ländern ist das belgisch-schweizerische Unternehmen bereits für Ssangyong aktiv.

Unklarheit über Deutschland-GmbH

Laut Informationen des Branchenmagazins "kfz-betrieb" soll der neue Vertrieb noch im vierten Quartal 2010 das operative Geschäft aufnehmen. Nach diesem Schritt ist die Zukunft der Ssangyong Deutschland GmbH unklar, die zuletzt hierzulande mit rund 60 Partnern die koreanische Marke betreut hatte. (mid)

Vorheriger ArtikelJet-Ski für die Straße
Nächster ArtikelKeine Bestnote beim ADAC-Winterreifentest
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.

Keine Beiträge vorhanden