Mini-Motoren für den Saab 9-2

BMW kooperiert mit Saab

2013 als Saab-Variante? © Foto: BMW Mini

Spekuliert wird über eine Zusammenarbeit von BMW und Saab schon länger. Nun befeuert ein Vertragsabschluss vorhandene Fantasien, der Mini könnte demnächst als Saab-Variante Verstärkung bekommen.

Einen Großauftrag über die Lieferung von Vierzylinder-Benzinmotoren hat BMW von Saab erhalten. Die Triebwerke werden ab 2012 nach Schweden geliefert und sind für eine neue Saab-Modellreihe bestimmt. Zu den finanziellen Details und zum Auftragsvolumen haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Motoren aus England

Wie der Hersteller mitteilt, würden die Vierzylinder-Benziner im britischen Motorenwerk in Hams Hall produziert. Presseberichten zufolge bereitet der schwedische Hersteller die neue Variante des Saab 9-2 vor, die auf der Plattform des Mini laufen könnte. (mid/AG)

Vorheriger ArtikelBaby-Cayenne könnte „Cajun“ heißen
Nächster ArtikelPSA vertieft Kooperation
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur gelernt. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.