Mini-Cabrio von Renault

AMI Leipzig

Der Renault Wind © Renault

Renault präsentiert auf der AMI Leipzig zwei neue Cabrios. Darunter befindet sich auch der Wind, ein Kleinwagen auf Twingo-Basis.

Ein frischer "Wind" weht am Messestand von Renault auf der Leipziger Auto Mobil International (AMI) vom 10. bis 18. April. Die Franzosen stellen dem deutschen Messepublikum zwei neue Cabriolets vor. Mit dem 3,83 Meter kurzen Wind auf Twingo-Basis belebt der Hersteller das Segment der Mini-Cabrios. Der reine Zweisitzer wartet mit einer einteiligen Stahldachkonstruktion auf, die sich platzsparend faltet und dem Wind im offenen wie geschlossenen Zustand ein Kofferraumvolumen von beachtlichen 270 Litern belässt.

Elegante Akzente

Während der eigenständig gezeichnete Cabrio-Zwerg durchaus sportlich wirkt, setzt das neue Megane Coupé-Cabriolet mit seinem dunkel getönten Glasdach elegante Akzente. In 21 Sekunden öffnet sich die gläserne Kuppel elektrohydraulisch und soll dank nach vorne verlagerter Windschutzscheibe mehr Cabriogefühl als der Vorgänger vermitteln. Zugleich soll ein hinter den Kopfstützen installierter Windreflektor die Passagiere vor Luftverwirbelungen schützen. Beide neuen Cabrios aus Frankreich rollen nach ihrer Deutschlandpremiere auf der AMI Anfang Juni zu den deutschen Händlern. (mid)

Vorheriger ArtikelBMW plant Bau ab 2013
Nächster ArtikelErste Dieselmodelle
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur gelernt. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.