Maserati präsentiert GS Zagato

Maserati GS Zagato © Foto: Werk

Beim Concorso d’Eleganza am Comer See präsentieren Italiens Autobauer Prototypen und zukunftsweisende Studien. Maserati wird dabei die Weltpremiere des Maserati GS Zagato feiern.

Fans sportlicher Edelkarossen werden sich am kommenden Wochenende (21. bis 22. April) am Comer See zum Concorso d'Eleganza Villa d'Este treffen. Die Enthüllung des Maserati GS Zagato wird als Highlight der Veranstaltung mit Spannung erwartet. Die spektakuläre Einzelanfertigung stammt aus der Edelschmiede Carozzeria Zagato. Zagato ist Spezialist für Aufbauten auf Chassis des Hauses Maserati. Bei der Anfertigung des GS Zagato orientierte sich die Autoschmiede an dem Maserati A6 G Zagato von 1954. Das Ergebnis ist ein eleganter, sportlicher Bolide mit Aluminiumkarosserie und Hartschalensitzen. Das funktionelle Design mit klassischer Linienführung unterstreicht die italienische Herkunft des Sportwagens, der 180 Millimeter kürzer als sein Vorbild ausgefallen ist.

Die Veranstaltung in der Villa d´Este in Cernobbio am Comer See hat eine lange Tradition. Schon seit 1929 werden beim Concorso d’Eleganza außergewöhnliche Fahrzeuge präsentiert. Aktuelle Concept Cars sowie klassische Fahrzeuge und viele andere automobile Raritäten begeistern jedes Jahr aufs Neue Besucher aus aller Welt. In diesem Jahr werden 13 Konzeptfahrzeuge gezeigt. Im Unterschied zu ihrem Messeauftritt müssen die Autos am Comer See ihre Fahrtüchtigkeit unter Beweis stellen. Nach der großen Parade bestimmt das Publikum den Gewinner des Concorso d'Eleganza Design Award.