Hyundai i30 erhält Facelift

Modellüberarbeitung

Hyundai i30 erhält Facelift
Das Facelift des Hyundai i30

Hyundai frischt den Kompaktwagen i30 auf. Die Südkoreaner haben dabei Korrekturen an Front und Heck vorgenommen und die Serienausstattung erweitert.

Der südkoreanische Autobauer Hyundai hat seinen Kompaktwagen i30 und dessen Kombibruder i30cw optisch und technisch aufgefrischt. Das Facelift ist vor allem an der überarbeiteten Front- und Heckpartie zu erkennen. Nebelleuchten gehören neuerdings zur Serienausstattung der Fünftürer. Außerdem legten beide Modellvarianten um jeweils drei Zentimeter in der Länge zu.

Die Ausstattungslinie i30 Premium hat Hyundai aus dem Programm genommen und stattdessen die Linie Style aufgewertet: Der Umfang wurde um Regensensor, Rückfahrwarnsystem, eine Temporegelanlage und Scheibenwischerenteiser erweitert. (dpa/tmn)

Vorheriger ArtikelToyota wieder an der Spitze
Nächster ArtikelPorsche-Mitarbeiter erhalten Jobgarantie
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er in einer Nachrichtenagentur volontiert. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.

Keine Beiträge vorhanden