«Gelber Engel» für Mercedes C-Klasse

Die aktuelle C-Klasse © Foto: dpa

Die C-Klasse von Mercedes kann eine weitere Auszeichnung für sich verbuchen. Die Konkurrenz aus Ingolstadt und Köln hatte bei der ADAC-Abstimmung das Nachsehen.

Die C-Klasse von Mercedes-Benz ist in München als Lieblingsauto der Deutschen mit dem ADAC-Preis «Gelber Engel» 2008 ausgezeichnet worden.

Auf den zweiten Platz wählten die Leser der Zeitschrift «ADAC Motorwelt» den Audi A5, gefolgt von dem Ford Mondeo. BMW-Chef Norbert Reithofer nahm bei dem Festakt am Donnerstag die Ehrung als «Persönlichkeit 2008» entgegen. Weitere Preise gingen an den BMW X3 («Qualität»), an VW («Innovation und Umwelt») und an Audi («stärkste Marke»). An der Abstimmung hatten sich nach Angaben des Allgemeinen Deutschen Automobilclubs (ADAC) mehr als 300.000 Leser beteiligt.

Deutsche Qualitätsarbeit

Der Preis für die beste Qualität ging erstmals an ein deutsches Fahrzeug - bislang hatten hier die Japaner dominiert. Inzwischen aber zahlten sich die Qualitätsoffensiven der heimischen Hersteller aus, erklärte der ADAC. Hinter dem BMW X3 landeten in der Kategorie «Qualität» mit dem Audi A2 und der BMW 1er-Reihe zwei weitere deutsche Modelle auf den vorderen Plätzen. Das beste japanische Modell (Mazda 3) kam diesmal nur auf den fünften Rang. Die Rangliste wurde aus den Ergebnissen der ADAC-Pannenstatistik und einer ADAC- Kundenzufriedenheitsstudie ermittelt.

Bayerns Ministerpräsident Günther Beckstein (CSU) rief die deutschen Hersteller auf, bei der Entwicklung klimafreundlicher Fahrzeuge eine Vorreiterrolle zu übernehmen. «Ich bin überzeugt, dass die technologische Leistungsfähigkeit und Innovationskraft unserer Autobauer die zentralen Schlüssel für mehr Klimaschutz im Verkehr sind.» (dpa)