Porsche

Porsche
Porsche neu © Logo Porsche

Ferdinand Porsche gründete 1931 ein Konstruktionsbüro, das für Auftraggeber wie Zündapp oder NSU Fahrzeuge konzipierte, ab 1934 auch den Kraft-durch-Freude (KdF)-Wagen, der als VW Käfer zu Weltruhm kam. Sohn Ferry Porsche startete 1950 mit dem 356 die Sportwagenserie. 13 Jahre später folgt der erste 911er. Ende der 80er Jahre stürzt das Unternehmen in eine Krise. Der seit 1992 als Porsche-Chef fungierende Wendelin Wiedeking führt – auch dank des neuen Einstiegsmodells Boxster – den Hersteller bereits Mitte der 90er Jahre in die Gewinnzone. Der Manager versucht zudem am Ende der ersten Dekade des neuen Jahrtausends, VW zu übernehmen. In Folge der Übernahmeschlachten wird jedoch Porsche 2012 in den Wolfsburger Konzern integriert.

Vorheriger ArtikelToyota
Nächster ArtikelFiat
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.

Keine Beiträge vorhanden