Maybach

Maybach
Maybach neu © Logo Maybach

Die Maybach-Motorenbau GmbH fertigte von 1921 an 20 Jahre lang Luxuswagen. Nach dem zweiten Weltkrieg übernahm Daimler-Benz 1960 das Unternehmen, das neun Jahre später in MTU Friedrichshafen (Motoren- und Turbinen-Union) umbenannt wurde. Premium-Fahrzeuge unter dem Namen Maybach ließ Daimler aber erst ab 2002 fertigen. Da der Erfolg nicht wie gewünscht eintrat, wurde die Produktion der Luxusschlitten 57 und 62 sowie deren S-Versionen 2012 wieder eingestellt. Dafür soll die Topvariante der neuen S-Klasse den Namenszusatz Maybach erhalten.

Vorheriger ArtikelHyundai Grand Santa Fe: Handlicher Transporter
Nächster ArtikelRolls-Royce Ghost: Zweite Serie
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.

Keine Beiträge vorhanden