Jeder dritte Autofahrer hat Angst vor Diebstahl

Aktuelle Umfrage

Jeder dritte Autofahrer hat Angst vor Diebstahl
Jeder dritte Autofahrer hat Angst vor Autodieben. © ADAC

Autofahrer haben Angst vor einem Diebstahl. Jeder Dritte befürchtet, Opfer von Autoknackern zu werden, wie eine aktuelle Umfrage ergab.

Obwohl vor zwanzig Jahren noch deutlich mehr Autos gestohlen wurden als heute, haben heute viele Autofahrer Angst vor Diebstahl: Für jeden dritten (34 Prozent) ist das ein Thema, bei den Jüngeren (unter 30) und bei den Frauen liegen diese Anteile sogar bei mehr als 40 Prozent, so eine Umfrage der Puls-Marktforschung.

Autofahrer befolgen Regeln

Die meisten Autofahrer befolgen die wichtigsten Regeln: Den Ersatzschlüssel nicht im Fahrzeug liegen lassen (64 Prozent), das Auto auch bei kurzen Stopps abschließen (63 Prozent), den Autoschlüssel zu Hause und unterwegs sicher aufbewahren (57 Prozent), Fahrzeugpapiere nicht im Fahrzeug lassen (54 Prozent) und das Lenkradschloss einrasten zu lassen (53 Prozent).

Am meisten Angst vor Diebstählen haben übrigens Besitzer von Audis, Toyotas und Peugeots. Die Fahrer der letzten beiden Marken jedenfalls kann ein Blick in die Statistik beruhigen. Denn die meistgeklauten Autos sind regelmäßig teure Premium-SUV wie BMW X6 oder Range Rover, aber auch die sportlichen S-Modelle von Audi. (SP-X)

Keine Beiträge vorhanden