Urlauber auf dem Heimweg

Ferienende in Sachsen und den Niederlanden

Über die Feiertage wird es wieder voller auf den Straßen. © dpa

Am Wochenende vom 25. bis 27. Februar werden die Autobahnen besonders am Samstag stark frequentiert. Mit besonders starkem Verkehr rechnet der ADAC in den Wintersportgebieten.

Ohne Staus wird die Fahrt auch am kommenden Wochenende laut ADAC nicht abgehen. Viele Urlauber aus Sachsen und den Niederlanden sind schon auf dem Heimweg, da dort die Ferien enden. Aber auch in Richtung Berge werden viele Wintersportfans unterwegs sein, die nicht an Ferientermine gebunden sind. Dazu kommen Tages- und Wochenendausflügler. Auf folgenden Strecken kann es vor allem am Samstag eng werden:

• A 3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg
• A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden
• A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel
• A 7 Würzburg – Ulm – Füssen
• A 8 Stuttgart – München – Salzburg
• A 9 Berlin – Nürnberg – München
• A 61 Ludwigshafen – Koblenz - Mönchengladbach
• A 72 Hof – Chemnitz
• A 93 Inntaldreieck – Kufstein
• A 95 / B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
• A 99 Umfahrung München

Auch im Ausland rechnet der ADAC abschnittsweise mit zäh fließendem Verkehr. Neben den wichtigsten Autobahnen in Österreich, Italien und der Schweiz werden vor allem die direkten Straßen in und aus den Wintersportgebieten stark belastet sein. (AG)