Audi plant Milliardeninvestitionen

Innerhalb der nächsten fünf Jahre

Der Audi A1 vor dem Facelift. © Audi

Die VW-Tochter Audi will innerhalb der kommenden fünf Jahre 13 Milliarden Euro investieren. Das Geld fließt sowohl in Produkte und Technologien als auch in die deutschen Standorte.

Der Autobauer Audi will in den nächsten fünf Jahren 13 Milliarden Euro investieren. Die Ausgaben sind für neue Produkte und Technologien sowie den Ausbau der Standorte vorgesehen, wie die VW-Tochter am Dienstag mitteilte. Knapp acht Milliarden Euro davon sollen in die deutschen Standorte Ingolstadt und Neckarsulm gehen.

Audi stellt 12000 Facharbeiter ein

Im nächsten Jahr sollen zudem erneut 1200 Fachkräfte neu eingestellt werden. Insgesamt starteten 2011 bei Audi 3500 neue Mitarbeiter. Der gesamte Volkswagen-Konzern plant laut dem im September angekündigten Investitionsprogramm für alle neun Marken in den nächsten fünf Jahren Ausgaben von rund 62,4 Milliarden Euro.

Die Premiumtochter von VW will in diesem Jahr zudem seine eigenen Absatz- und Umsatzerwartungen übertreffen, wie Vorstandschef Rupert Stadler unlängst ankündigte. In diesem Jahr wollen die Ingolstädter erstmals mehr als 1,3 Millionen Fahrzeuge absetzen. Das Ziel, den Absatz bis 2015 auf 1,5 Millionen Fahrzeuge zu steigern, werde Audi vielleicht sogar früher als geplant erreichen, wie Stadler sagte. (AG/dpa)