Audi SQ5 kehrt mit neuer Dieselpower zurück

Der Audi SQ5 in auffälliger grüner Lackierung. © Audi

Der Audi SQ5 TDI ist wieder da. Nachdem er Anfang 2017 eingestellt wurde, nimmt die VW-Tochter wieder Bestellungen für das SUV entgegen.

Die Kunden haben für den Sport-SUV mit seinem Performance-Diesel mindestens 68.000 Euro zu bezahlen. Im Vergleich zur Anfang 2017 eingestellten Plus-Version bietet sie etwas mehr Motorleistung. Die Fahrwerte und der Verbrauch des Audi bleiben indes auf unverändert hohem Niveau.


Herz des Diesel-SQ5 ist wie bisher ein 3.0 V6 TDI, dessen Leistung um 7 PS auf 347 PS gestiegen ist. Das Drehmoment beträgt wie zuletzt 700 Newtonmeter.

Etliche Neuerungen am Motor

Technisch hat sich beim Motor dennoch einiges getan. Neuerungen für den Selbstzünder sind ein elektrisch angetriebener Verdichter (EAV) und ein 48-Volt-Mildhybrid-System. Während der Verdichter dafür sorgt, das Turboloch zu stopfen, erlaubt das Kernstück des Hybridsystems, der Riemen-Starter-Generator, Energierückgewinnung.

Der dabei produzierte Strom wird in einer Lithium-Ionen-Batterie zwischengeparkt, um beim Vortrieb den Verbrenner elektrisch zu unterstützen. In Kombination mit der serienmäßigen Achtgangautomatik kann der Allradler den Standardsprint in 5,1 Sekunden abhaken, die Höchstgeschwindigkeit wird auf 250 km/h begrenzt. Damit sind die Fahrleistungen mit denen des SQ5 TDI Plus identisch. Den Verbrauch gibt Audi mit 6,6 bis 6,8 Litern auf 100 Kilometer im NEFZ-Zyklus an, beim Vorgänger waren es 6,7.

Zur Serienausstattung des neuen SQ5 TDI gehören 20-Zoll-Aluräder, LED-Scheinwerfer, Sportfahrwerk mit S-spezifischer Dämpferregelung, Achtstufen-Automatik, Allradantrieb, Sportsitze in Leder/Alcantara sowie ein Dreispeichen-Multifunktions-Lederlenkrad. Optional bietet Audi unter anderem ein Sportdifferenzial für die Hinterachse, 21-Zoll-Räder, Adaptivfahrwerk oder Head-up-Display an. (SP-X)