Audi SQ5 speziell für Übersee

Premiere in Detroit

Der Audi SQ5 als Benziner ist speziell für außereuropäische Märkte vorgesehen.
Audi liegt 2012 weiter hinter BMW, aber vor Daimler. © Audi

Audi enthüllt auf der Autoshow in Detroit den SQ5 als Top-Benziner. Der Geländewagen ist besonders für die Märkte in Übersee vorgesehen, wo Dieselkraftstoff keine prägnante Rolle einnimmt.

Audi enthüllt auf der North American International Auto Show (NAIAS) das Top-Modell der Q5-Baureihe. So verfügt das erstmals als Benziner eingesetzte SUV über 260 kW/354 PS und ein maximales Drehmoment über 470 Newtonmeter.

Audi SQ5 in 5,3 Sekunden auf 100 km/h

Mit dem aufgeladenen 3.0 TFSI-Motor absolviert der SQ5 den Sprint von null auf 100 km/h in 5,3 Sekunden und wird bei 250 km/h eingefangen. Audi gibt den Verbrauch des Sechszylinders mit 8,5 Litern Kraftstoff an, was einem CO2-Ausstoß von 199 Gramm pro Kilometer entspricht.

Von den anderen Q5-Modellen setzt sich der Top-Benziner optisch durch einen platinumgrauen Kühlergrill mit horizontalen Doppelstreben in Aluminiumoptik sowie markanten Stoßfängern und Dachkantenspoiler, teilte der Hersteller mit. Auf den Kotflügeln ist hinterlassen, dass es sich um einen Sechszylinder handelt.

In Deutschland bildet Audi SQ5 TDI die Spitze

Das Interieur ist in sportlichem Schwarz gehalten. Die Skalen der Instrumente grau und die Ziffern weiß gefärbt, die Pedale und Schaltwippen glänzen in Aluminiumoptik.

Der Audi SQ5 wird im dritten Quartal 2013 in den USA eingeführt. Weitere Hauptmärkte sind laut Audi Kanada, Russland, China, Japan, Singapur, Südkorea, Südafrika, Mexiko, Brasilien, Argentinien, Chile und die Ukraine. In Deutschland und vielen anderen europäischen Märkten bildet der Top-Diesel SQ5 TDI die Spitze der Baureihe. (AG)