Audi präsentiert Konzeptfahrzeug RS Q3

Auto China

Audi präsentiert Konzeptfahrzeug RS Q3
Der Audi Q3 RS wird auf der Auto China in Peking gezeigt. © Audi

Der Ingolstädter Autobauer Audi präsentiert auf der Auto China das Konzept-Fahrzeuge RS Q3. Der Kompakt-SUV ist mit einem leistungsstarkern Fünfzylinder-Motor mit 360 PS unterwegs.

Auf der Auto China in Peking präsentiert Audi in der kommenden Woche den RS Q3 concept. Der Kompakt-SUV der Ingolstädter ist mit einem 2.5 TFSI starken Fünfzylindermotor mit 360 PS Leistung unterwegs. In Kombination mit der um 2,5 Zentimeter tiefergelegten und auch breiteren Karosserie sollen die Potenziale der Q3-Baureihe neu ausloten, wie Audi am Mittwoch mitteilte.

Die Fahrleistungen des mit einer Siebengang S-tronic ausgestattetem RS Q3 concept lassen sich auf jeden Fall sehen: er beschleunigt in 5,2 Sekunden auf Tempo 100 und seine Spitzengeschwindigkeit ist bei 265 km/h beendet. Damit die Kraft auch souverän auf die Straße gebracht wird, verfügt der Q3 über einen Allradantrieb.

Serienfertigung des Audi Q3 RS noch fraglich

Damit nicht nur die inneren Leistungswerte stimmen, hat der Q3 auch Veränderungen bei seinem Auftritt erfahren. So umschließt bei diesem Konzept-Fahrzeug ein Rahmen aus gebürstetem und poliertem Aluminium den Kühlergrill. Da die Waben leicht zueinander versetzt sind, soll ein Dreidimensionalität entstehen.

Die Scheinwerfer bei diesem Q3 sind leicht abgedunkelt, die Stoßfänger im Vergleich zum bekannten Serienmodell modifiziert worden. Bei den Außenspiegeln kommt wie beim Frontspoiler Kohlenstofffaser verstärkter Kunststoff (CFK) zum Einsatz. Im Innenraum dominiert die Farbe Schwarz, wobei als Kontrastelement an den Sitzbezügen dunkelblaues Alcantara fungiert. Die Kontrastfarbe Blau wird auch bei den CFK-Dekorblenden verwendet. Dank eines großen Glasdaches kommt viel Licht ins Innere. Beim Drehzahlmesser ging Audi auf das Präsentationsland ein – die Ziffern sind in chinesischen Schriftzeichen gehalten.

Ob das Auto den Weg in die Serie findet, steht noch nicht fest. Möglich wäre aber ein ähnliches interpretiertes Q3 RS-Modell, dass das bisherige Spitzenmodell, den 2.0 TFSI mit 155kW/211 PS zu Preisen ab 36.800 Euro, dann noch übertreffen würde. (AG)

Vorheriger ArtikelMotorradmarkt in Deutschland zieht an
Nächster ArtikelVW-Konzern plant weiteres Werk in China
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er in einer Nachrichtenagentur volontiert. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.

Keine Beiträge vorhanden