Audi plant wieder mit einer Million Autos

Zuversicht in Ingolstadt

Audi-Vertriebsvorstand Peter Schwarzenbauer © Foto: Audi

Der Ingolstädter Autobauer Audi blickt optimistisch in dieses Jahr. Wenn es nach Vertriebsvorstand Peter Schwarzenbauer geht, sollen 2010 wieder eine Million Autos verkauft werden.

Große Pläne für das laufende Jahr hat der Automobilhersteller Audi. Die Ingolstädter wollen von Januar bis Dezember weltweit eine Million Fahrzeugezulassen, erklärt Peter Schwarzenbauer, Vorstand Marketing und Vertrieb.

Guter Januar

Erste Erfolge fuhr Audi bereits im Januar ein: 77 800 Auslieferungen entsprechen einem Plus von 39 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. In Deutschland rollten 11 657 neue Audis auf die Straße, Gegenüber Januar 2009 ein Zuwachs von 9,3 Prozent. (mid)

Vorheriger ArtikelGrand mit vier
Nächster ArtikelSchönheitskur für Supersportler
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er sein Handwerk in einer Nachrichtenagentur gelernt. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele (Sydney, Salt Lake City, Athen) als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.