Audi A8 Anderson: Edler Gentleman im bösen Anzug

Gewaltige Leistungssteigerung

Audi A8 Anderson: Edler Gentleman im bösen Anzug
Der Tuner Anderson verschafft dem Audi A8 ein ganz anderes Erscheinungsbild © Anderson

Anderson verwandelt den Audi A8. Die edle Oberklasselimousine fährt im matten Schwarz als starker Bösewicht vor.

Wem ein Audi A8 aus der Serie zu edel und vornehm ist, kann die Oberklasse-Limousine jetzt auf "böse" trimmen. Der Düsseldorfer Tuner Anderson offeriert für den Ingolstädter eine mattgraue Lackierung. Sie wird ergänzt durch schwarz gehaltene Türgriffe, einen ebenso schwarzen Kühlergrill, einen Bodykit mit breiten Seitenschwellern sowie eine wuchtiger Front- und Heckschürze. Die Außenspiegelgehäuse sind aus Karbon gefertigt.

22 Zöller und 442 PS für den Audi A8

Für einen satten Auftritt sorgen zudem die schwarzen 22-Zoll-Räder mit 265er-Reifen. Auch die Bremssättel sind schwarz lackiert, die Seitenscheiben sowie die Heckleuchten schwarz eingefärbt. Akustisch wird das Tuning durch eine per Fernsteuerung regelbare Klappenauspuffanlage untermalt. Die Leistung des 4,2-Liter-V8-Diesels wurde von 258 kW/350 PS auf 325 kW/442 PS erhöht.

Für den Innenraum bietet Anderson eine Reihe zusätzlicher Materialien an, dazu zählen Karbon, Holz, Alcantara und Leder – natürlich alles dunkel gehalten. Einen Preis nennt der Tuner nicht, der Serien A8 mit dem 3,0-Liter-Diesel beginnt bei 69.600 Euro. (SP-X)

Keine Beiträge vorhanden