James Bonds neuer Dienstwagen

Aston Martin DB10

Der neue Aston Martin verbindet Tradition und Moderne miteinander.
Der neue Aston Martin verbindet Tradition und Moderne miteinander. © Aston Martin

In neuen James-Bond-Film „Spectre“ wird der Geheimagent ihrer Majestät auch die neue Designlinie von Aston Martin vorstellen. In den Genuss, das aus Karbon gefertigte Modell zu pilotieren, kommen allerdings gerade einmal zehn finanziell potente Interessenten.

Aston Martin hat den neuen Dienstwagen für James Bond enthüllt. Das DB10 genannte Coupé wird dem Geheimagent wird im für 2015 erwarteten Kinofilm „Spectre“ beim Kampf gegen den Oberschurken Blofeld helfen. Das Auto wurde erstmals speziell für die Leinwand entwickelt und soll nur in einer Mini-Auflage von zehn Exemplaren gebaut werden.

Aston Martin DB10 gibt Ausblick auf neue Designlinie

Gleichzeitig gibt der aus Karbon gefertigte DB10 aber auch einen Ausblick auf das Design eines möglichen Nachfolgers für das aktuelle Top-Modell DB9. Technische Daten nennen Aston Martin und die Film-Produktionsfirma Eon noch nicht. Als Antrieb könnte sowohl der mehr als 500 PS starke V12 des DB9 als auch der kaum schwächere V8 des Einstiegsmodells V8 Vantage zum Einsatz kommen.

Bekanntestes James-Bond-Auto dürfte der DB5 sein, der unter anderem im Klassiker Goldfinger zum Einsatz kam. Das Originalfahrzeug inklusive Schleudersitz, drehbaren Wechselkennzeichen und Maschinengewehren ist Ende 2010 für rund 3,3 Millionen Euro versteigert worden. (SP-X)