Autogazette hat neuen Eigentümer

In eigener Sache

Autogazette hat neuen Eigentümer
Eine Kostprobe auf die neue Autogazette © Foto: AG

Zum 1. Januar hat sich bei der Autogazette einiges geändert: Seit dem Jahresbeginn gibt es einen neuen Eigentümer.

Liebe Leserinnen und Leser,

zunächst möchte die Redaktion der Autogazette Ihnen ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2010 wünschen. Zugleich möchten wir uns bei Ihnen für die Treue bedanken, die Sie uns in den zurückliegenden Jahren entgegengebracht haben und hoffentlich auch weiter entgegen bringen werden.

Neuer Besitzer

Möglicherweise wird es Ihnen schon aufgefallen sein: Die Unterzeile «Das Automagazin der Netzeitung» ist aus der Kopfzeile unserer Website verschwunden. Das hat seinen Grund: Zum 1. Januar hat die Autogazette einen neuen Besitzer: Chefredakteuer Frank Mertens hat im Rahmen eines Management-Buy-Outs die Autogazette übernommen. Damit entfällt zugleich die Verbindung zum einstigen Mutterblatt Netzeitung, das es seit dem Jahresbeginn lediglich als automatisiertes Nachrichtenportal gibt.

Für Sie als Leser bleibt aber (fast) alles gleich. Bei uns werden die Nachrichten weiter von Menschen gemacht und nicht von Maschinen. So werden die Kollegen Thomas Flehmer, Martin Woldt, Autopapst Andreas Kessler und Frank Mertens Sie auch zukünftig über alle interessanten Details aus der Automobilbranche informieren.

Relaunch kommt

Vor allem werden wir uns künftig verstärkt der Zukunft des Autos widmen. Die Autoindustrie befindet sich inmitten vielschichtiger Umbrüche. Unser Fachmagazin will vor dem Hintergrund des Klimawandels diese Veränderungen umfassend für unsere Leser beleuchten.

Den Eigentümerwechsel werden wir zum Anlass nehmen, nicht nur unser Augenmerk verstärkt auf den Aspekt der nachhaltigen Mobilität zu legen, sondern die Autogazette einem Relaunch zu unterziehen. Die Autogazette soll optisch frischer, übersichtlicher, einfach moderner werden. Wir hoffen, dass unser Online-Fachmagazin im Anschluss für Sie noch lesenswerter wird. Wir wollen diese Veränderungen bis Mitte März umsetzen. Wir freuen uns schon jetzt auf Ihr Feedback.

Wenn Sie Fragen, Wünsche oder auch Kritik haben, erreichen Sie die Redaktion unter der Email-Adresse auto@autogazette.de

Es grüßt Sie das Team
der Autogazette

Keine Beiträge vorhanden