Betrunkene Autofahrerin ruft Polizei

"Bin in Richtung Hamburg unterwegs"

Eine Autofahrerin informierte die Polizei über ihren Zustand © dpa

Eine Selbstanzeige der anderen Art. Eine betrunkene Autofahrerin unterrichtete die Polizei von ihrem Zustand, wartete danach aber nicht die Ankunft der Beamten ab – mit Folgen.

Ungewöhnlicher Anruf kurz vor Mitternacht bei der Polizei: Eine 21-Jährige meldete sich am Mittwochabend von der A7 aus mit der Mitteilung, dass sie ziemlich viel getrunken habe und jetzt in Richtung Hamburg unterwegs sei.

Ende im Straßengraben

Mehrere Polizeiwagen nahmen die Suche auf. Kurze Zeit später entdeckten Beamte den inzwischen verunglückten Wagen zwischen Großenaspe und Bimöhlen (Kreis Segeberg). Das Auto war rechts von der Fahrbahn abgekommen, über den Grünstreifen gerutscht und schließlich zum Halten gekommen. Die Fahrerin wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Sie sei offenbar wegen ihres Alkoholkonsums nicht ansprechbar gewesen, sagte ein Polizeisprecher. (dpa)

Vorheriger ArtikelKia Soul mit neuem Benzinmotor
Nächster ArtikelNeuer Opel Zafira Tourer mit Erdgasantrieb
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.