Alfa Romeo dreht am Sound des 4C

Neue Audio- und Abgasanlage für Sportwagen

Alfa Romeo dreht am Sound des 4C
Der Alfa Romeo 4C macht sich akustisch bemerkbar. © Alfa Romeo

Alfa Romeo verstärkt den Sound des 4C. Sowohl Coupé als auch Cabrio erhalten akustische Argumente, die Verkehrsteilnehmer vom eigenen Wagen zu begeistern.

Alfa Romeo hat neue Individualisierungsmöglichkeiten für 4C Coupé und Spider vorgestellt. So kann man den Sound des Sportwagens weiter tunen: Zum einen mit der aus Titan gefertigten Dual-Mode-Abgasanlage von Akrapovic (3750 Euro).

Zum anderen mit einer neuen Alpine-Audioanlage mit fünf Lautsprechern und 275-Watt-Leistungsverstärker (850 Euro).

Alfa Romeo 4C ab 63.500 Euro

Darüber hinaus lässt sich mit den neuenAußenspiegel-Abdeckkappen aus Kohlefaser in den italienischen Nationalfarben (950 Euro) die Herkunft des Zweisitzers – er wird in Modena gebaut – betonen. Instrumententafel und Türverkleidungen des Alfa Romeo 4C Spider können auch mit Lederbezug bestellt werden (1730 Euro). Exklusiv für das Alfa Romeo 4C Coupé steht ein neuer Heckspoiler zur Verfügung (700 Euro).

Beide Varianten werden vom 1,75-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner mit 176 kW /240 PS angetrieben. Das Coupé kostet mindestens 63.500 Euro, die Preisliste des Spider beginnt bei 72.000 Euro. (SP-X)

Keine Beiträge vorhanden