24. April 2018

Mercedes S-Klasse Coupé: Leiser geht nicht

Die Mercedes S-Klasse soll das leiseste Serienauto sein.
Mercedes kommt mit dem neuen S-Klasse Coupé im September auf den Markt. Dann wird das neuste Modell der Stuttgarter das leiseste Serienmodell sein. Mit einer Vielzahl von Maßnahmen wurden die Geräusche minimiert.

Mercedes hält die Sicht frei

Der Mercedes GLA kommt im Frühjahr auf den Markt.
Es ist ein Aspekt, über den sich im Winter oder bei Schmuddel-Wetter viele Autofahrer ärgern: verschmutzte Seitenscheiben. Mercedes-Fahrer haben indes wenig auszustehen, denn das Thema Schmutzfreihaltung spielt bei den Schwaben ein wichtige Rolle.

Skoda Octavia Green-Line verbraucht nur 3,2 Liter

Skoda Octavia Green-Line
Der Skoda Octavia Green-Line kommt auf einen Verbrauch von 3,2 Litern auf 100 Kilometer. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 85 g/km. Das Spritsparmodell der VW-Tochter ist ab sofort bestellbar.

Mercedes C-Klasse setzt Bestwert beim Cw-Wert

Die neue Mercedes C-Klasse.
Die neue Mercedes C-Klasse wartet nicht nur mit konsequentem Leichtbau auf, sondern auch mit einem neuen Bestwert bei der Aerodynamik. So wurde der Cw-Wert auf 0,24 verbessert.

Lärmschutz: Autos sollen leiserer werden

Der Audi R8
Die EU setzt sich für leisere Autos ein. Nach einem Gesetzesvorschlag des EU-Umweltausschusses soll die maximale Lautstärke von 74 Dezibel auf 68 Dezibel abgesenkt werden.

«Kunden tendieren eher zu konservativem Design»

Ekkehard Schwartz von Volvo
Die Aerodynamik spielt für Volvo in der Fahrzeugentwicklung eine wichtige Rolle. Im Interview mit der Autogazette spricht Ekkehard Schwartz, Vize-Präsident Fahrzeug-Entwicklung bei Volvo, über Verbrauchsreduktion und Cw-Werte von 0,20.

Aerodynamik wird von Dacia noch vernachlässigt

Dacia hat den Duster optisch und technisch aufgefrischt.
Dacia setzt bei seinen Modellen nicht auf den besten Cw-Wert. Allerdings besitzt die Aerodynamik bei der rumänischen Renault-Tochter trotzdem einen gewissen Stellenwert.

Olympia-Bobs erhalten Feinschliff im Windkanal

Der Olympia-Bob im Windkanal
Die Aerodynamik ist nicht nur bei Autos wichtig. Sie spielt auch bei Sportgeräten eine entscheidende Rolle. So erhielt der neue Zweierbob des Bob- und Schlittenverbands für Deutschland seinen Feinschliff im BMW-Windkanal.

Corvette Stingray: Kampf dem Auftrieb

Die Corvette Stingray
Die neue Corvette Stingray kommt Ende des Jahres auf den Markt. Dann wird der US-Sportwagen nicht nur mit mehr PS aufwarten, sondern auch mit einer Vielzahl aerodynamischer Maßnahmen, die die Fahrdynamik verbessert haben.

Mercedes-Silberpfeile freischwebend im Windkanal

Die Silberpfeile gehören zum Mythos der Daimler-Geschichte. Wiederentdeckte Testprotokolle von 1936 zeigen die Akribie, mit der die Entwickler damals an der Aerodynamik der Rennwagen feilten.

Deutliche Verbrauchsreduktion beim Audi A8

Der neue Audi A8 überzeugt mit effizienten Motoren.
Audi hat den A8 einem Facelift unterzogen. Den Cw-Wert konnte die VW-Tochter dabei indes nicht verbessern. Er liegt weiter bei 0,26. Dennoch konnten die Ingolstädter den Verbrauch signifikant reduzieren.

Weniger Luftwiderstand der Reifen

Auch im Reifen steckt aerodynamisches Verbesserungspotenzial fand eine herstellerübergreifende Studie heraus. Während das Fahrzeug selbst wenig Einfluss hat, kommt es auf unscheinbare Details an den Vorderrädern an.

«Aerodynamik Stellhebel für bessere Fahrleistungen»

Michael Pfadenhauer leitet bei Porsche die Aerodynamik.
Michael Pfadenhauer leitet bei Porsche die Aerodynamik. Im Interview mit der Autogazette spricht er über die Bedeutung der Aerodynamik für die CO2-Reduktion und darüber, weshalb das Thema zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Mercedes GLA: Vom Spätstarter zum Gipfelstürmer?

Mercedes GLA
Er kommt spät, aber nicht zu spät. So hofft Mercedes. Der GLA soll das Wachstum weiter beflügeln. Dafür hat das Kompakt-SUV ein besonders windschnittiges Design erhalten. Es setzt Bestwerte im Segment.

Neuer Volvo XC90 wird windschnittiger

Volvo XC90
Die Aerodynamik spielt bei Volvo eine wichtige Rolle – und das nicht nur wegen der mit einem besseren Cw-Wert einhergehenden Verbrauchsreduktion. Auch mit Blick auf die Sicherheit kommt dem Thema Bedeutung zu.

«Kein Zielkonflikt zwischen Aerodynamik und Design»

Claude Bourdassol ist bei Renault für die Aerodynamik verantwortlich.
Für Renault ist die Aerodynamik ein notwendiger und maßgeblicher Faktor bei der CO2-Reduzierung, sagt Claude Bourdassol, Leiter Aerodynamik Renault S.A.S., der Autogazette. Ab einem bestimmten Cw-Wert müsse aber der Begriff «Fahrzeug» neu definiert werden.

Mercedes S 63 AMG: Um Reifenbreite in neue Cw-Welten

Mercedes S63 AMG auf der IAA
Mit der S-Klasse hat Mercedes einen Top-Cw-Wert von 0,23 erzielt. Bei der AMG-Variante S 63 werden dagegen andere Prioritäten gesetzt.

«Unser XL1 ist ein Technologieleuchtturm»

Alexander Wittmaier leitet die Aerodynamik bei VW.
Für VW ist die Aerodynamik ein zentraler Bestandteil der Entwicklung. Im Interview mit der Autogazette spricht Alexander Wittmaier, Leiter Aerodynamik bei VW, über den XL1 und die Verbesserung des Cw-Werts beim Golf.

Mercedes GLA: Der Trekking-Schuh im Portfolio

Dieter Zetsche bei der Vorstellung des Mercedes GLA.
Daimler hat eine weitere Lücke im Modellprogramm geschlossen: Auf der IAA stellten die Stuttgarter den neuen Kompakt-SUV GLA vor. Er sei der Trekking-Schuh im Portfolio, sagte Konzernchef Dieter Zetsche.

Peugeot 308: Attraktivität statt Aerodynamik

Der neue Peugeot 308 feiert Premiere auf der IAA.
Peugeot hat sich im Rennen um den besten Cw-Wert beim neuen 308 zurückgehalten. Allerdings wurden beim Kompaktauto trotzdem zahlreiche aerodynamische Optimierungen vorgenommen.

Mercedes mit Rückenwind an die Spitze

Daimler will zukünftig weiter eine Spitzenposition bei der Aerodynamik einnehmen. Dazu beitragen soll ein neuer Aeroakustik-Windkanal in Sindelfingen.

Daimler weiht neuen Aeroakustik-Windkanal ein

Mercedes hat den neuen Windkanal eingeweiht.
Daimler setzt bei der Aerodynamik ein ums andere Mal Benchmarks. Damit das so bleibt, weihte der Stuttgarter Autobauer nun den neuen Aeroakustik-Windkanal in Sindelfingen ein.

«Aerodynamik ist wichtiger Faktor der Sportlichkeit»

Cornelius Zirn zeigt die Air Curtains am BMW X5.
Der BMW X5 setzt mit einem Cw-Wert von 0,31 einen neuen Bestwert im Segment. Im Interview mit der Autogazette spricht der Leiter Fahrdynamik der X-Baureihe, Cornelius Zirn, über die Neuerungen beim neusten Modell der Münchner.

Aerodynamik: Attacken durch den Seitenwind

Die windschnittige Karosse, der geringe Fahrwiderstand, niedrige CO2-Emissionen sind längst nicht die einzigen Faktoren, die Aerodynamiker zu berücksichtigen haben. Wo verläuft künftig die Kompromisslinie auf der Suche nach einem niedrigen Cw-Wert für jedes Modell?

BMW X5 verdrängt den Wind mit Air Curtains

Der neue BMW X5
Der BMW X5 kommt im November auf den Markt. Dann wird der Münchner Bestseller mit einer Vielzahl von Neuerungen aufwarten. Dazu gehört auch eine Verbesserung der Aerodynamik, die zu einem effizienten Verbrauch beiträgt.

Kia studiert im Mini-SUV-Segment

Kia enthüllt auf der IAA die Studie Niro.
Kia prüft einen möglichen Einstieg ins Segment der Mini-SUV. Die Studie Niro gibt einen ersten Ausblick auf ein potenzielles Serienmodell – und Flügeltüren scheinen wieder in Mode zu sein.

Volvo Concept Coupé: Zwischen XC90 und P1800

Mit dem Concept Coupe gibt Volvo einen Ausblick auf die neue Designsprache.
Das Ende vom XC90 ist schon seit längerer Zeit beschlossene Sache. Auf der IAA gibt Volvo einen Ausblick, wie sich die Zukunft des SUV gestalten könnte.

Aerodynamik: Wenig Möglichkeiten für Reifenhersteller

Auch die Reifenhersteller haben die Aerodynamik im Blick. Zwar seien die Möglichkeiten begrenzt, aber "viele Werte hinter dem Komma ergeben in der Summe einen Wert vor dem Komma", sagte Wolfgang Schiwietz von Yokohama der Autogazette.

Audi A8: Stillstand statt Vorsprung beim Cw-Wert

Der neue Audi A8.
Audi hat den neuen A8 vorgestellt. Das Flaggschiff der VW-Tochter glänzt mit einer Vielzahl von Neuerungen. Nur beim Cw-Wert bleibt alles beim Alten. Hier setzt die Mercedes S-Klasse den Maßstab.

«Cw-Wert von 0,20 eine magische Grenze»

Ralf Hoffmann, Leiter Aerodynamik, Motor und Komponentenkühlung
Die Technologie zur Verringerung des Luftwiderstandbeiwertes sei bekannt, sagt Ralf Hoffmann, Leiter Aerodynamik, Motor und Komponentenkühlung bei Ford im Interview mit der Autogazette. Die Umsetzung aber sei die große Herausforderung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklärst Sie sich damit einverstanden.

Schließen