Kraftstoffpreise: Tanken wird erneut teurer

Kraftstoffpreise: Tanken wird erneut teurer
Tanken ist derzeit noch günstig. © dpa

Schlechte Zeiten für Autofahrer: Der Anstieg bei den Kraftstoffpreisen setzt sich nach einer Erhebung des ADAC unverändert fort.

Wie aus der wöchentlichen Auswertung der Kraftstoffpreise durch den ADAC hervorgeht, stiegen die Preise an den Tankstellen erneut deutlich an. So kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Mittel derzeit 1,545 Euro. Das sind 0,5 Cent mehr als vor Wochenfrist, wie der Automobilclub jetzt mitteilte.


Nicht besser sieht die Situation für Fahrer von Diesel-Pkw aus: hier liegt der Preisanstieg ebenfalls seit der Vorwoche bei 0,5 Cent pro Liter. Damit kostet der Dieselkraftstoff 1,388 Euro.

Diesel zum elften Mal teurer geworden

Dieser erneute Preisanstieg für die beiden Kraftstoffsorten bedeutet, dass Benzin damit bereits zum fünften Mal in Folge im Rahmen der wöchentlichen Preisauswertung teurer geworden ist. Beim Diesel ist es sogar die elfte Verteuerung in Folge.

Der Grund für den Preisanstieg liegt unter anderem im gestiegen Rohölpreis: So stieg der Preis für ein Barrel Rohöl der Sorte Brent auf etwa 76 US-Dollar. Im Vergleich zum Wert der Vorwoche ist dies eine Steigerungen um rund zwei US-Dollar. Der Euro notiert mit rund 1,178 US-Dollar leicht schwächer als in der Vorwoche. Damit man gut durch diese Preissteigerungswelle kommt, rät der ADAC Autofahrern dazu, vor der Fahrt an die Tankstelle grundsätzlich die Spritpreise zu vergleichen. Zudem sollten Autofahrer auch die Preise von Freien Tankstellen im Blick haben, sie sind oftmals niedriger als die von Markentankstellen.

Wer sich daran hält, kann schnell ein paar Euro bei der Tankfüllung sparen. Wie der Automobilclub weiter mitteilte, könnten Autofahrer bei der Beachtung dieses Tipps indirekt zu einem niedrigeren Preisniveau an den Tankstellen beitragen. So weist der ADAC darauf hin, dass Tanken in der Regel zwischen 18 und 19 Uhr sowie zwischen 20 und 22 Uhr am günstigsten ist. Daneben können Autofahrer durch einen bewussten und umsichtigen Fahrstil dazu beitragen, den Spritverbrauch ihres Fahrzeuges – sei es nun Diesel oder Benzin – deutlich zu reduzieren.

Keine Beiträge vorhanden