ADAC-Auswertung: Tanken wird wieder günstiger

Immer weniger Deutsche fahren einen Diesel. © dpa

In den zurückliegenden Wochen wurden die Kraftstoffpreise bereits wieder günstiger. Diese Entwicklung setzt sich fort: Die Kosten fürs Tanken sinken weiter.

Nach der Erhebung des ADAC hat sich die Abwärtsentwicklung der zurückliegenden Wochen in der vergangenen Woche noch einmal beschleunigt. So sanken die Kraftstoffpreise deutlich: So sank gegenüber der Vorwoche der Preis für einen Liter Super E10 nach Angaben des Automobilclubs um 1,1 Cent auf durchschnittlich 1,432 Euro.


Auch beim Diesel geht die Preissenkung weiter. Ein Liter Diesel verbilligte sich um 1,3 Cent auf 1,273 Cent pro Liter. Während Ende Mai Super E10 noch 2,8 Cent mehr kostete, lag der Preis für einen Liter Diesel um 2,7 Cent höher.

Spritpreis vor Tanken im Auge behalten

Gerade mit Blick auf die in einigen Bundesländern bereits begonnenden Sommerferien rät der ADAC Autoreisenden, beim Tanken die regelmäßigen Schwankungen der Spritpreise im Tagesverlauf zu beachten. So lässt es sich im Tagesverlauf laut Auswertung des ADAC zwischen 15 und 17 Uhr sowie 19 und 22 Uhr am günstigsten Tanken.

Autofahrer sollten vor der Fahrt an die Tankstelle insbesondere auch die Preise zwischen Marken- und freien Tankstellen vergleichen. Zugleich können Autofahrer durch eine umsichtige Fahrweise Sprit sparen. Zudem sollte auch regelmäßig der Luftdruck des Fahrzeuges kontrolliert werden, denn der hat ebenso Einfluss auf den Verbrauch des Fahrzeuges.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein