Kraftstoffpreise im Oktober deutlich gefallen

Auswertung des ADAC

Autofahrer können bei der Fahrt an die Tankstelle wieder etwas aufatmen. Nachdem in den zurückliegenden Wochen die Kraftstoffpreise immer neue Höchststände erreichten, sind sie im Oktober deutlich zurückgegangen.

Deutschlands Autofahrer können sich freuen. An den Tankstellen sind die Preise im Oktober deutlich zurückgegangen, nachdem sie sich monatelang nur nach oben bewegt hatten und im September sogar einen historischen Höchststand erreicht hatten. Nun bracht der Oktober einen deutliche Entspannung an der Preisfront. Wie aus der aktuellen ADAC-Erhebung hervorgeht, ging der Preis für einen Liter Super E10 im Oktober gegenüber dem Rekordmonat September gleich um 6,9 Cent zurück. Im Monatsdurchschnitt mussten Autofahrer durchschnittlich für diese Sorte 1,602 Euro bezahlen.

Auch Diesel wurde günstiger

Eine Entspannung an der Zapfsäule gab es auch für die Besitzer eines Dieselfahrzeugs: der Liter Diesel kostete im Vormonat durchschnittlich 1,507 Euro und war damit um 1,7 Cent günstiger als im Vormonat. Wie der ADAC mitteilte sei, der teuerste Tanktag im vergangenen Monat der 8. Oktober gewesen: an diesem Tag musste für einen Liter Super E10 durchschnittlich 1,656 Euro bezahlt werden.

Den niedrigsten Tanktag gab es am 31. Oktober, an dem für einen E10 durchschnittlich 1,538 Euro fällig wurden. Fahrer eines Diesel-Autos mussten ebenfalls am 8. Oktober mit 1,536 Euro pro Liter für ihren Kraftstoff am meisten bezahlen, am wenigsten wurde am 18. Oktober mit 1,476 Euro pro Liter bei der Fahrt an der Tankstelle fällig. (AG/FM)