Super E10 hat sich im Juli um vier Cent verteuert

Steigende Kraftstoffpreise

Super E10 hat sich im Juli um vier Cent verteuert
Hinweisschilder an einer Tankstelle für die verschiedenen Kraftstoffsorten. © dpa

Die Fahrt an die Tankstelle wird zu einem teuren Vergnügen. Nach einer Auswertung des ADAC sind die Spritpreise im Juli erneut stark gestiegen.

Dabei mussten Autofahrerinnen und Autofahrer im Juli vor allem für Benzin deutlich tiefer in die Tasche greifen als es noch im Juni der Fall war. Wie aus der aktuellen Auswertung der Kraftstoffpreise des Automobilclubs hervorgeht, kostete ein Liter Super E10 im Juli im Schnitt 1,547 Euro. Im Vergleich zum Juni ist dies eine Steigerung von vier Cent.


Wie der ADAC mitteilte, war Benzin damit letztmals im Juli 2014 (1,550 Euro/Liter) teurer als im Juli 2021. Verteuert hat sich auch Diesel, allerdings nicht so stark wie Benzin. Bei der Fahrt an die Tankstelle mussten Autofahrer mit 1,389 Euro 2,6 Cent mehr zahlen, Teurer war Diesel zuletzt im November 2018 mit 1,431 Euro.

31. Juli teuerster Tanktag

Am teuersten war die Fahrt an die Tankstelle für die Besitzer eines Benziners am 31. Juli. An diesem Tag lag der Preis bei 1,563 Euro je Liter, zugleich ein neuer Jahreshöchststand bei Super E10. Fahrer eines Selbstzünders mussten am 18. Juli am tiefsten in die Tasche greifen, als der Liter Diesel mit 1,389 Euro ein neues Jahreshoch erreichte.

Am günstigsten war die Fahrt an die Tankstelle im Juli am Monatsersten: Ein Liter Super E10 kostete am 1. Juli im bundesweiten Tagesmittel 1,529 Euro, für einen Liter Diesel wurden 1,373 Euro verlangt.

Die nach wie vor steigenden Preise sind laut dem ADAC tendenziell auf die höheren Rohölnotierungen zurückzuführen. Aber auch der immer stärkere Reiseverkehr und die dadurch größere Nachfrage nach Kraftstoffen dürften laut ADAC den Preisanstieg im Juli mit befördert haben. Der ADAC rät vor der Fahrt an die Tankstelle die Preise zu vergleichen. Wer sich daran hält und auch die Uhrzeiten im Blick hat, kann beim Tanken viel Geld sparen. Zugleich hilft ein umsichtiger Fahrstil dabei, den Verbrauch des Fahrzeuges zu senken und damit die Fahrt an die Tankstelle hinauszuzögern.

Keine Beiträge vorhanden