Beste Sommerreifen seit 40 Jahren

ADAC-Test

Bei Reifen sollte aufs Alter geachtet werden. © ADAC

Die besten Ergebnisse in 40 Jahren haben die Sommerreifen beim diesjährigen Test des ADAC erzielt. Von den 38 getesteten Pneus fielen vier Produkte durch.

Der ADAC hat beim diesjährigen Sommerreifen-Test die besten Urteile in der 40-jährigen Geschichte verteilt. Von 38 Modellen erhielten 16 Reifen die Note "gut", 14 Mal gab es ein befriedigend. Allerdings schlossen auch vier Produkte den Test mit "mangelhaft" ab. Die Tester lobten besonders die guten Eigenschaften auf nasser Straße.

Vier Sommerreifen mangelhaft

In der Dimension 225/45 R17 für Kompaktklassemodelle waren sieben von 19 Reifen besonders empfehlenswert. Zehn Mal verteilten die Tester ein "befriedigend", zwei Produkte erhielten ein "ausreichend". Neben dem Testsieger auf nassem Untergrund, der Continental SportContact 5, bilden der Goodyear Eagle F1 Asymetric 2 mit einem „sehr gut“ auf trockener Fahrbahn sowie der Dunlop Sport Maxx RT, der Michelin Pilot Sport 3 und der Ultrac Vorti von Vredestein die besten Top Five. Spritspar-Sieger ist der Semperit Speed-Life.

In der Kleinwagengröße 185/60 R15 wurden neun Pneus als "gut" befunden, vier Mal wurde ein "befriedigend" verteilt, zwei Mal ein "ausreichend". Neben dem Michelin Energy Saver +, der die Bestnote beim Verschleiß erhielt, bilden der Continental PremiumContact 5, der Dunlop Sport BluResponse mit Bestnoten auf trockener und nasser Fahrbahn sowie der Goodyear Efficient Grip Performance mit Bestnote bei Nässe und der Vredestein Sportrac 5 die Top Five. Dagegen fielen der Kleber Dynaxer HP 3, der Mahagoni Verso sowie der Rotalla Radial F108 und der Sailun Atrezzo SH402, der sogar auf trockener Fahrbahn schwächelt, glatt durch. (AG)