Stauprognose: Langsame Heimfahrt

Ferienende in sechs Bundesländern

Am Wochenende wird es voll auf den Autobahnen.
Am Wochenende wird es voll auf den Autobahnen. © dpa

Die Rückkehrer aus dem Urlaub müssen am kommenden Wochenende viel Geduld auf den Fernstraßen beweisen. Dafür ist der Weg zu den Küstengebieten weitgehend frei.

Die Rückfahrt aus dem Urlaub wird am Wochenende vom 22. bis 24. August zäh ablaufen. Von Freitag bis Sonntag werden vor allem Rückkehrer aus Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen sowie Teilen der Niederlande die Zeit auf den Fernstraßen verbringen, bei denen die Ferien enden. Dagegen sind die Straßen zu den Küstengebieten weitgehend frei, obwohl der ADAC hier auch noch etliche Späturlauber erwartet. Laut dem Verkehrsclub werden folgende Strecken besonders stark belastet sein:

• A 1 Puttgarden – Hamburg – Dortmund – Köln
• A 2 Dortmund – Hannover – Berlin
• A 3 Nürnberg – Frankfurt – Köln
• A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden
• A 5 Basel – Karlsruhe – Frankfurt
• A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
• A 7 Flensburg – Hamburg
• A 7 Füssen – Würzburg – Hannover
• A 8 Salzburg – München – Stuttgart – Karlsruhe
• A 9 München – Nürnberg – Berlin
• A 19 Rostock – Dreieck Wittstock
• A 24 Hamburg – Berlin
• A 61 Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach
• A 81 Stuttgart - Singen
• A 93 Kufstein – Inntaldreieck
• A 95 / B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
• A 99 Umfahrung München

Auch in den Nachbarländern neigen sich die Ferien dem Ende zu. Dort werden die gängigen Fernstraßen ebenso frequentiert sein wie in Deutschland. Um die Staus zu umfahren, klicken Sie vor Fahrtbeginn auf den Staumelder der Autogazette, der die Staus auf deutschen Autobahnen anzeigt und sich alle fünf Minuten aktualisiert. (AG)