ADAC-Pannenhilfe verzeichnet Rekordjahr

4,25 Millionen Einsätze

ADAC-Pannenhilfe verzeichnet Rekordjahr
Der "Gelbe Engel" im Einsatz © ADAC

Pannenträchtig war das vergangene Jahr. Der ADAC musste so oft ausrücken wie noch nie zuvor.

Die klimatischen Bedingungen mit einem besonders kalten Winter und einem warmen Sommer haben zahlreichen Autos im vergangenen Jahr in Deutschland zu schaffen gemacht. Über 4,25 Millionen Mal und damit so oft wie nie zuvor musste Deutschlands größter Autoclub ADAC 2010 wegen einer Fahrzeugpanne ausrücken. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einer Steigerung von 8,1 Prozent.

Batterien häufigste Pannenursache

Die häufigste Ursache liegengebliebener Fahrzeuge sind defekte oder leere Batterien gewesen, über 900.000 Mal musste Starthilfe geleistet werden. Auch Zündanlagen und Reifen erwiesen sich als besonders störanfällig, gefolgt von Problemen mit Anlasser und Lichtmaschine.

Fast 100.000 Autofahrer hatten sich ausgesperrt, rund 25.000 Fahrzeugen ist der Kraftstoff ausgegangen. (mid)

Keine Beiträge vorhanden