Starker Rückreiseverkehr durch Weihnachtsurlauber

Ferienende in sechs Bundesländern

Starker Rückreiseverkehr durch Weihnachtsurlauber
Der ADAC rechnet mit einem hohen Verkehrsaufkommen. © dpa

Am Wochenende vom 7. bis 9. Januar werden laut ADAC die letzten Heimkehrer noch einmal für verstopfte Straßen sorgen. Vor allem am Samstag werden die Fernstraßen gut frequentiert sein.

Die Autobahnen gehören am kommenden Wochenende laut ADAC noch einmal den Heimkehrern aus dem Weihnachtsurlaub. In sechs Bundesländern beginnt am Montag, 10. Januar wieder die Schule. Vor allem am Samstag werden die Fernstraßen in Richtung Norden voll sein. In Richtung Skigebiete der Alpen und Mittelgebirge wird das Verkehrsaufkommen deutlich geringer sein, als an den Wochenenden zuvor. Folgende Strecken sind besonders belastet:

• A 1 Bremen – Hamburg
• A 2 Oberhausen – Dortmund – Hannover
• A 3 Nürnberg – Frankfurt – Köln
• A 5 Basel – Karlsruhe – Frankfurt –Kassel
• A 6 Nürnberg – Heilbronn – Mannheim
• A 7 Füssen – Würzburg – Kassel
• A 8 Salzburg – München – Karlsruhe
• A 9 München – Nürnberg
• A 61 Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach
• A 81 Singen – Stuttgart
• A 93 Kufstein – Inntaldreieck
• A 99 Umfahrung München

Der Rückreiseverkehr wird auch in Österreich, Italien und der Schweiz zu Staus auf den wichtigsten Reiserouten und den Straßen aus den Wintersportgebieten führen. Neben den deutschen Urlaubern sind auch Belgier, Österreicher und Schweizer auf dem Heimweg. (AG)

Keine Beiträge vorhanden