Benzinpreis steigt kontinuierlich an

Rohölpreis sinkt

Die meisten Erdgas-Zapfsäulen können wieder angesteuert werden
Die meisten Erdgas-Zapfsäulen können wieder angesteuert werden © Aral

Der Benzinpreis hat seinen Höhenflug auch in der achten Woche in Folge fortgesetzt. Trotz eines gesunkenen Rohölpreises stieg der Preis für einen Liter Diesel noch deutlicher an.

Der Benzinpreis ist in der achten Woche in Serie angestiegen. Laut einer Auswertung des ADAC verteuerte sich der Liter Super E10 im Vergleich zur Vorwoche um 0,2 Cent und kostete damit durchschnittlich 1,264 Euro.

Auch der Dieselpreis legte zu. Mit einem Durchschnittspreis von 1,037 Euro verteuerte sich der Selbstzünderkraftstoff gleich um 1,6 Cent im Vergleich zur Vorwoche.

Verkehrsclub rät zum Preisvergleich

Dabei hat der Rohölpreis nach den gescheiterten Verhandlungen in Doha, in denen die Fördermengen begrenzt werden sollten, nachgegeben.

Nicht nur deshalb rät der Verkehrsclub zum Preisvergleich. Je nach Tageszeit und Region können Einsparungen um die zehn Cent erfolgen. Darum sollten dann auch getankt werden, auch wenn nur wenige Liter nachgefüllt werden können. (AG)