Dieselpreis geringfügig rückläufig

Rohölpreis steigt

Die Kraftstoffpreise befanden sich im August weiter auf dem Sinkflug. © dpa

Das Barrel Brent hat sich verteuert. Während der Preis für Super E10 ebenfalls anstieg, ist der Preis für Diesel etwas gefallen.

Der Preis für ein Liter Super E10 ist im Bundesdurchschnitt um 1,3 Cent im Vergleich zur Vorwoche gestiegen. Laut dem ADAC müssen derzeit 1,554 Euro für den Liter beim Tankwart abgegeben werden. Damit hat der Preis den höchsten Stand seit Anfang Dezember erreicht. Der Verkehrsclub sieht als eine Ursache für die Verteuerung den Anstieg des Rohölpreises für ein Barrel Brent auf 113 Dollar.

Preisdifferenz zwischen Benzin und Diesel vergrößert sich

Dagegen ging der Preis für Diesel im Vergleich zur Vorwoche geringfügig zurück. Mit 1,448 Euro mussten 0,2 Cent weniger bezahlt werden. Durch den gleichzeitigen Anstieg des Benzinpreises vergrößerte sich die Differenz zwischen Benzin und Diesel um 1,5 Cent auf nunmehr 10,6 Cent, so der Verkehrsclub. (AG)