Kaum Staugefahr zum Frühlingsanfang

Mehr Baustellen

Hauptsächlich freie Fahrt erwartet der ADAC
Ohne Stau wird es überwiegend am Wochenende zugehen. © dpa

Weitgehend freie Fahrt in den Frühling haben die Autofahrer am Wochenende vom 21. bis 23. März. Lediglich am Samstag könnte es in den Wintersportgebieten noch einmal voller werden.

Zum kalendarischen Frühlingsanfang werden am kommenden Wochenende kaum Staus die Fahrt behindern. Laut dem ADAC könnte es in den Wintersportgebieten lediglich am Samstag voller werden. Ansonsten müssen sich die Autofahrer aufgrund nun wachsender Autobahnbaustellen auf folgenden Strecken auf mögliche Stockungen einstellen:

• A 3 Nürnberg – Würzburg – Frankfurt
• A 5 Basel – Karlsruhe – Frankfurt
• A 7 Füssen – Würzburg
• A 8 Salzburg – München – Stuttgart – Karlsruhe
• A 9 München – Nürnberg
• A 93 Kufstein – Inntaldreieck
• A 95 München – Garmisch-Partenkirchen
• A 99 Umfahrung München

Im südlichen Ausland ergibt sich ein identisches Bild. Auch hier ist kaum mit Staus zu rechnen, allerdings werden auch hier die Wintersportorte noch stark frequentiert sein. In den Niederlanden öffnet in Lisse bei Amsterdam am Donnerstag der „Keukenhof“ wieder seine Pforten. Auf dem Weg zur größten Freilandblumenschau der Welt, die bis zum 18. Mai andauert, müssen vor allem am Wochenende Behinderungen einkalkuliert werden.

Um Staus rechtzeitig aus dem Weg zu fahren, klicken Sie vor Reiseantritt auf den Staumelder der Autogazette, der die Behinderungen auf den Autobahnen in Deutschland anzeigt. (AG)