Europäischer Pkw-Markt beschleunigt Abwärtstrend

Im Oktober

Produktionsstraße bei Volkswagen © dpa

Der goldene Oktober fiel für die europäische Automobilindustrie aus. Der Abwärtstrend im PKW hielt auch im zehnten Monat des Jahres an und nahm sogar an Fahrt auf.

Auf dem europäischen Automarkt hat sich der Abwärtstrend im Oktober wieder beschleunigt. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat sei die Zahl der neu zugelassenen Pkw um 16,6 Prozent auf 1,03 Millionen Stück gefallen, teilte der europäische Branchenverband ACEA am Dienstag in Brüssel mit. Von Januar bis Oktober verzeichnete der Verband ein Minus von 5,5 Prozent auf 11,28 Millionen Fahrzeuge.

Rückgänge im zweistelligen Bereich

Im Oktober hätten alle wichtigen Märkte Rückgänge im zweistelligen Prozentbereich hinnehmen müssen, hieß es in der Mitteilung weiter. Am schlimmsten erwischte es Spanien, wo die Neuzulassungen um 37,6 Prozent abstürzten. In Italien lag das Minus noch bei 28,8 Prozent, während in Großbritannien 22,2 Prozent weniger Fahrzeuge zugelassen wurden. Deutschland schnitt mit minus 20,0 Prozent nicht ganz so schwach ab, in Frankreich lag der Rückgang bei 18,5 Prozent. (dpa)