14. März 2016

Beeinträchtigungen am Wochenende Überschaubares Stauprogramm

Autobahnverkehr
Autobahnverkehr © dpa

An diesem Wochenende beginnen in sieben Bundesländern die Osterferien. Und das wird auf den wichtigen Reiserouten in Deutschland zu spüren sein. Allerdings erwartet der ADAC noch keine allzu langen Staus.




Am Freitag wird es rund um die Ballungszentren eng werden, am Samstag rollt die Reisewelle vor allem Richtung Süden und Alpen. Hier muss man sich zeitweise auf Kolonnenverkehr einstellen. Auch auf den Straßen an Nord- und Ostsee kann es lebhaft werden. Laut der ADAC-Stauprognose wird es am Wochenende insbesondere auf den folgenden Autobahnen voll werden.

In der Nordhälfte Deutschlands betrifft das vor allem die Strecken
A 1 Hamburg - Bremen - Dortmund - Köln
A 2 Berlin - Hannover - Dortmund

In Richtung Süden sind das die Verbindungen
A 3 Oberhausen - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau
A 5 Hattenbacher Dreieck - Frankfurt - Karlsruhe - Basel
A 7 Hannover - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte
A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
A 93 Inntaldreieck - Kufstein
A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
A 99 Umfahrung München

Auf der A 9 München - Nürnberg - Berlin wird das Verkehrsaufkommen ebenfalls etwas höher sein.
Die Leipziger Buchmesse und die Computermesse CeBit in Hannover führen erfahrungsgemäß zu großem Besucherandrang. Sie erreicht man stressfrei am besten mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Auch in Teilen Österreichs und der Schweiz beginnen die Osterferien. Deshalb ist hier ebenfalls dichterer Reiseverkehr zu erwarten. Auf der Rückreise aus Österreich nach Deutschland muss man sich auf Grenzkontrollen und unter Umständen lange Wartezeiten einstellen.

Wer mit dem Auto in die Ferien startet, sollte sich vor der Abfahrt über Staus auf den Autobahnen auf dem aktuellen Staumelder der Autogazette informieren. (AG)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Stauprognose



Mehr aus dem Ressort

Die Autobahn A7 bei Hamburg
Skisaison dauert anKaum Staugefahr auf deutschen Fernstraßen

Am kommenden Wochenende hält sich die Staugefahr in Grenzen. Lediglich die Zu- und Abfahrten in den Skiregionen werden verstopfter sein als im Rest der Republik.


Der Weg aus den Wintersportgebieten dauert am Wochenende länger
Ferienende in drei BundesländernWinterurlauber erhöhen Staugefahr

Am kommenden Wochenende sind vor allem die Strecken in die Wintersportgebiete heftig frequentiert. In drei Bundesländern sowie dem benachbarten Ausland enden die Ferien.


Die Fahrt in die Wintersportgebiete dauert etwas länger
Winter- und FaschingsferienFerienverkehr erhöht Staurisiko

Winterferienurlauber müssen am kommenden Wochenende bei der Fahrt in die Berge viel Geduld aufbringen. Auch in den Nachbarländern sind die Wintersportorte stark frequentiert.