7. März 2016

Wärmere Temperaturen abwarten Noch keine Zeit für Sommerreifen

Noch sollten die Winterpneus benutzt werden
Noch sollten die Winterpneus benutzt werden © Dunlop

Eigentlich lautet der Grundsatz von „O bis O“ – von Oktober bis Ostern. In diesem Jahr sollten zum Hochfest aber noch die Winterreifen benutzt werden.




Mit dem Wechsel auf Sommerreifen sollten Autofahrer noch bis nach Ostern warten. Trotz erster Frühlingsanzeichen können die Temperaturen laut Tüv Thüringen abends, nachts und morgens noch um Null Grad und darunter liegen. Auch Schneefälle bis in den April seien nicht ungewöhnlich. Da bieten Sommerreifen laut TÜV nicht genügend Grip und erhöhen die Unfallgefahr.


Wechsel bis Ende April

Erst nach längeren wärmeren Abschnitten - für gewöhnlich Mitte bis Ende April - sollten die Sommerreifen ans Auto. Ein erhöhter Verschleiß der Winterreifen zeige sich zudem erst bei weitaus höheren Temperaturen, erklärt der TÜV. (dpa/tmn)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Reifen



Mehr aus dem Ressort

Ganzjahresreifen geben im Sommer wie im Winter Halt
Allrounder mit SchneeflockensymbolGanzjahresreifen als Kompromiss

Ganzjahresreifen sind für viele Wechselmuffel die Alternative schlechthin. Doch nicht überall ist es sinnvoll, auf die Pneus für das ganze Jahr den Sommer- und Winterreifen vorzuziehen.


Novum beim ADAC-Winterreifentest
ADAC-WinterreifentestPreisgünstige Zweitmarken vor Premiumpneus

Beim Winterreifentest des ADAC haben erstmals Zweitmarken die teureren Premiumprodukte desselben Herstellers überholt. Höhere Anschaffungspreise sind aber nicht per se schlecht.


Seit Mai gilt eine neue Winterreifen-Kennzeichnung
Bußgeld und Punkt drohenNeue Winterreifen-Kennzeichnung: Berggipfel und Schneeflocke

Mit dem Beginn der Winterreifen-Saison steht auch erstmals eine neue Kennzeichnungspflicht an. Die alte M+S-Markierung ist allerdings noch für einen gewissen Zeitraum gültig.