22. November 2016

Druck bei Betankung nicht standgehalten Rostiger Gastank sorgte für Explosion von Erdgas-Touran

Der VW Touran nach der Explosion
Der VW Touran nach der Explosion © dpa

Die Explosion eines erdgasbetriebenen VW Touran ist auf einen rostigen Gastank zurückzuführen. Der Tank habe dem Druck bei der Betankung nicht standgehalten, heißt es in einem Gutachten.




Die Ursache für die Explosion eines erdgasbetriebenen VW Touran beim Tanken im südniedersächsischen Duderstadt Mitte September ist geklärt. Der Grund sei Rost am Gastank gewesen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Göttingen am Dienstag.

Ein Gutachten habe ergeben, dass der verrostete Behälter dem Druck bei der Betankung nicht standgehalten habe. Das "Eichsfelder Tageblatt" hatte berichtet, dass dadurch Erdgas ausgetreten und verpufft war. Der Fahrer wurde durch umherfliegende Trümmerteile schwer verletzt. Als Reaktion auf den Vorfall hatten mehrere Tankstellen-Konzerne ihren Stationen und Pächtern empfohlen, vorübergehend kein Erdgas mehr zu verkaufen.


Ermittlungen dauern an

Der zehn Jahre alte VW Touran gehörte zu denjenigen Autos, die VW wegen möglicher Schäden an den Gastanks zurückgerufen hatte. Eine Nachbesserung des Wagens hat laut Staatsanwaltschaft aber nicht stattgefunden. "Wir prüfen jetzt, ob es möglicherweise bei VW Verantwortliche gibt, die dafür hätten Sorge tragen müssen, dass das Fahrzeug stillgelegt wird", sagte Oberstaatsanwalt Andreas Buick. Geprüft werde aber auch eine mögliche Verantwortlichkeit des Fahrzeughalters.

Von der VW-Rückrufaktion zum vorsorglichen Tausch von Gasflaschen waren gut 35.000 Fahrzeuge der Modelle Caddy, Passat und Touran aus den Jahrgängen 2006 bis 2010 betroffen. Hintergrund war eine mögliche Korrosion der Gasbehälter. (dpa)





Lesen Sie mehr aus dem Ressort Spartechnik



Mehr aus dem Ressort

Erdgastankstelle Gazprom
Weiterer Ausbau geplantGazprom übernimmt elf Erdgastankstellen

Der Energieversorger Gazprom baut sein Netz an Erdgastankstellen aus. Dazu hat das Unternehmen jetzt elf Erdgastankstellen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen übernommen.


Skoda Superb Greenline
Preis unter 30.000 Euro1780 Kilometer im Skoda Superb GreenLine

Skoda kommt mit der GreenLine-Version des Superb auf den Markt. Das Flaggschiff der VW-Tochter soll nur 3,7 Liter verbrauchen. Der Preis für die Limousine beginnt bei unter 30.000 Euro.


BMW M4 GTS mit Wassereinspritzung
Fünf Trends vor MarkteinführungCO2-Reduktion mit Spritspar-Innovationen

Die Hersteller müssen ihren Flottenverbrauch bis 2021 auf 95 g/km reduzieren. Um dieses Ziel zu erreichen, können die Autobauer nicht nur auf teure Plug-in-Hybride oder die Brennstoffzelle setzen. Es bedarf auch anderer Technologien.