VW ruft weltweit 5900 Touran mit Erdgasantrieb zurück

Austausch der Gasflaschen

Vom Rückruf betroffen ist auch der VW Touran mit Erdgasantrieb.
Vom Rückruf betroffen ist auch der VW Touran mit Erdgasantrieb. © VW

Volkswagen muss weltweit 5900 Touran mit Erdgasantrieb der Modelljahre 2006 bis 2009 zurückrufen. In Deutschland sind 3800 Fahrzeuge betroffen.

Der Wolfsburger Autobauer Volkswagen muss weltweit 5900 Touran mit Erdgasantrieb zurückrufen, wie das Unternehmen mitteilte. Betroffen vom Rückruf sind Modelle der Jahrgänge 2006 bis 2009. In Deutschland betrifft der Rückruf 3800 Fahrzeuge. An den betroffenen Fahrzeugen würden vorsorglich die vorderen Gasflaschen ausgetauscht.







Gastank kann bersten

Wie VW mitteilte, würde bei einigen dieser Fahrzeuge die „Möglichkeit bestehen, dass eine durch äußere Einflüsse beschädigte Außenhaut nicht mehr den erforderlichen Korrosionsschutz bietet“. Vor diesem Hintergrund empfiehlt VW den Kunden bis zur durchgeführten Umrüstung das Fahrzeug nur im Benzinbetrieb zu nutzen. Festgestellt worden sei das Problem bei einer internen Prüfung. Eine verringerte Wandstärke der Gasflasche könne unter Umständen „zum Bersten eines Gastanks und so zu einer erheblichen Verletzungsgefahr führen“, so der Hersteller. (AG)