18. April 2016

Kleinwagen mit 280 km/h Spitze VW Polo WRC: Giftzwerg mit 420 PS

Der VW Polo WRC vom Solinger Tuner Wimmer.
Der VW Polo WRC vom Solinger Tuner Wimmer. © Jordi Miranda

Der Solinger Tuner Wimmer hat sich den VW Polo WRC vorgenommen – und herausgekommen ist ein Kleinwagen mit 420 PS. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 280 Stundenkilometern.




Bereits die Serienversion des Rallyeautos VW Polo WRC hat es in sich: 220 PS sind bereits eine Ansage. Doch etwas mehr geht immer: Deshalb hat der Solinger Tuner Wimmer Rennsporttechnik den 2,0-Liter-Motor aus dem Golf GTI aber noch weiter aufgemotzt – nun steht eine Leistung von 420 PS im Datenblatt. Damit bringt es der kleine Giftzwerg auf eine Höchstgeschwindigkeit von 280 km/h statt wie bislang von 243 km/h.


Möglich wird das unter anderem durch Upgrade des Turboladers, geänderte Ansaugung, 6-bar-Benzinpumpe sowie Software-Optimierung. Das Leistungsgewicht des Kleinwagens von 3,15 kg/PS (vorher 6,02 kg/PS) liegt damit auf dem Niveau von großen Sportwagen. Jedes PS mehr kostet 51 Euro extra – das Tuning des WRC-Polo ist zum Preis von 10.200 Euro zu haben. Der Neupreis der Kleinserie des VW Polo R WRC lag bei knapp 34.000 Euro.

Das Team von Wimmer hat dem Polo auch noch einen K&N-Sportluftfilter (94 Euro), eine Rad-Reifen-Kombination aus OZ-Felgen mit einer 215/70-17er-Bereifung (1990 Euro= und eine KW-Gewindefahrwerk im Wert von 16669 Euro verpasst. (AG/SP-X)



Lesen Sie mehr aus dem Ressort Tuning



Mehr zur Marke VW

Basis für den DieselskandalDeutsche Autohersteller unter Kartellverdacht

Das Unheil für deutsche Autobauer wird erweitert. VW und Co. sollen sich samt Zulieferern laut einem Medienbericht abgesprochen haben - auch der Dieselskandal könnte so begonnen haben.


Audi rüstet 850.000 Einheiten umVW-Chef Müller setzt sich für Diesel ein

Volkswagen-Chef Matthias Müller glaubt an eine Zukunft des Dieselmotors. Derweil liefert Audi ein Software-Update für 850.000 Fahrzeuge mit Sechs- und Achtzylinder-TDI.


China mit VerlustenVW nach erstem Halbjahr mit leichtem Zuwachs

Der VW-Konzern konnte im ersten Halbjahr des Jahres seine weltweiten Auslieferungen leicht steigern. Mit knapp 5,2 Millionen Fahrzeugen legt man um 0,8 Prozent zu.



Mehr aus dem Ressort

Alpina stellt dem B5 Biturbo einen Diesel zur Seite
Sechszylinder mit 800 NewtonmeternAlpina D5 S: Power gegen Diesel-Diskussion

Abseits der Diskussionen um die Zukunft des Dieselmotors rüstet Alpina den Selbstzünder des 5er BMW auf. Der aufgepeppte D5 S fährt auch jenseits der 250 Stundenkilometer weiter.


Der Volvo XC60 T8 Polestar erreicht nach 5,2 Sekunden Tempo 100
Leistungssteigerung um 14 PSVolvo XC60 T8 als Polestar-Variante

Volvo wird den neuen XC60 auch in einer Polestar-Version anbieten. Dank der Leistungssteigerung kommt der Plugin-Hybrid T8 dann auf eine Systemleistung über 421 PS.


Dodge zieht die Höllenkatze in die Breite
Bodykit für MusclecarDodge Challenger Hellcat geht in die Breite

Dodge verbreitert den schon von vorn herein nicht schmalen Challenger Hellcat. Dafür passen nun noch breitere Sportreifen auf die Felgen des Musclecars